Mietspiegel

Mietspiegel

Finden Sie die Mietpreise in Ihrer Stadt und vergleichen Sie die Preise.

Jetzt informieren

Mietnebenkosten

Mietnebenkosten

Berechnen Sie die Betriebskosten Ihrer Wohnung.

Jetzt kostenlos vergleichen

Immobilienpreise

Immobilienpreise

Finden Sie die Immobilienpreise in Ihrer Stadt.

Jetzt vergleichen

Musterbriefe

Musterbriefe & Checklisten

Musterbriefe rund um das Thema Mieten und Vermieten - kostenlos zum Download

Jetzt informieren

Rechner & Tools

Rechner & Tools

Jede Menge Rechner für den täglichen Bedarf - NebenkostenRechner, Lohnsteuer ...

Jetzt informieren

Wohnung inserieren

Wohnung kostenlos inserieren

Sie möchten Ihre Wohnung vermieten? Auf Miet-Check geht das kostenlos und ganz einfach...

Jetzt Wohnung vermieten

Aktuelles zu Mietspiegel & Mietpreisen

Egal ob Mietpreisbremse, Mietspiegel oder sonstige Fragen zu Mietpreisen in deutschen Städten. Hier liefern wir aktuelle Artikel zu diesen Thema und halten Sie zu Trends und rechtlichen Neuigkeiten auf dem Laufenden.

  1. Die Mietpreise spalten das Land
  2. Studenten müssen für Mini-Wohnungen tief in die Tasche greifen
  3. Wo die Mieten in Hamburg am stärksten steigen
  4. Kostspieliges Wohnen? Mietpreise in Deutschland steigen weiter
  5. Berliner Mietspiegel 2015 als Schätzungsgrundlage geeignet
Aktuelles zu Mietspiegel & Mietpreisen

Die Wertsteigerung beim Immobilienkauf

Ein wichtiger Faktor bei der Wertsteigerung einer Immobilie ist eine hervorragende Lage bei gleichbleibender oder einer erhöhten Nachfrage. Weitere Faktoren sind der Zustand und die Ausstattung der Immobilie oder eine Sanierung dieser. Auch die demografische Entwicklung spielt bei der Wertsteigerung eine erhebliche Rolle.

Mehr zum Mietpreis in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main eine der zehn teuersten Städte Deutschlands

In diesem Artikel finden Sie einige relevante Daten und Fakten rund um das Wohnen in Frankfurt am Main in Hessen.

Mehr zum Mietpreis in Frankfurt am Main

Wo gilt die Mietpreisbremse?

Hier finden Sie eine Übersicht der Bundesländer mit Städten in den die Mietpreisbremse greift.

Wo gilt die Mietpreisbremse?

Mietpreisbremse in Brandenburg

In unserem Blogbeitrag finden Sie eine Übersicht über Orte in Brandenburg in denen die Mietpreisbremse gilt (Stand Mai 2016).

Mietpreisbremse in Brandenburg

Mietpreise für Städte über 250.000 Einwohner

Die Mietpreise in den meisten Großstädten sind in den letzten Jahren enorm angestiegen. Wir liefern Ihnen hier einen Überblick über den aktuellen Stand der Mietpreise aller Städte mit mehr als 250.000 Einwohnern.

Mietpreise für Städte über 250.000 Einwohner (PDF)

Musterbriefe & Checklisten – Erhöhung der Nebenkosten

Hier finden sie unseren Musterbrief zur Erhöhung der Nebenkosten Ihres Mieters. Einfach herunterladen und ausfüllen.

Zum Musterbrief (Erhöhung der Nebenkosten)

Musterbriefe & Checklisten – Änderung der Adresse

Mit diesem Dokument können Sie Behörden, Banken und sonstige Firmen informieren, dass Sie umgezogen sind.

Zum Musterbrief (Änderung der Adresse)

Musterbriefe & Checklisten – Protokoll der Wohnungsübergabe

Die Verwendung eines Wohnungsübergabeprotokolls macht auf jedem Fall Sinn. Mit Hilfe des Formulars dokumentieren Sie die ordnungsgemäße Übergabe der Wohnung und lassen sich dies vom Vermieter (oder dessen Beauftragtem) bestätigen.

Zum Protokoll der Wohnungsübergabe

§ 558 Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete

(1) Der Vermieter kann die Zustimmung zu einer Erhöhung der Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen, wenn die Miete in dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung eintreten soll, seit 15 Monaten unverändert ist. Das Mieterhöhungsverlangen kann frühestens ein Jahr nach der letzten Mieterhöhung geltend gemacht werden. Erhöhungen nach den §§ 559 bis 560 werden nicht berücksichtigt.

Mehr zur ortsüblichen Vergleichsmiete

Mietaufhebungsvertrag

Ob finanzielle Schwierigkeiten, beruflicher Standortwechsel oder Familiennachwuchs. Manche Dinge im Leben lassen sich ebenso wenig planen wie beeinflussen. Sicherlich sind Sie damit auch schon direkt oder indirekt durch Freunde, Verwandte oder Kollegen in Berührung gekommen. Die Firma erweitert den Standort, Ehepartner trennen sich oder man erwartet freudig den Nachwuchs.

Mehr zum Mietaufhebungsvertrag

Der Mietpreisindex – Definition und Nutzen

Als Mietpreisindex wird eine Vergleichsgröße bezeichnet, welche sich auf die durchschnittliche Veränderung von Nettokaltmieten innerhalb eines Zeitrahmens bezieht. Dabei wird das Mietniveau von einem bestimmten Jahr oder Monat einem Basisjahr gegenübergestellt. Für das Basisjahr wird die Kenngröße 100 angesetzt.

Mehr zum Mietpreisindex

Besichtigungsrecht

Das Besichtigungsrecht für Vermieter ist in Deutschland für beide Seiten gut geregelt. Der Deutsche Mieterbund sagt klar, ein Mieter hat das Hausrecht über seine Wohnung. Dieses Hausrecht gilt auch seinem Vermieter gegenüber.

Mehr zum Besichtigungsrecht

Eichpflicht für Energie- und Wasserzähler

Nach deutschem Gesetz müssen Elektrizitäts- und Gaszähler sowie Wärme- und Wasserzähler geeicht sein. Dieses Eichgesetz gibt vor, wie lange die Gültigkeitsdauer der Eichung für die Messgeräte sind:

Mehr zu Eichpflicht für Energie- und Wasserzähler

Modernisierung oder Instandsetzung

Zwischen einer Modernisierung und einer Instandsetzung ist, gerade bei gemieteten Objekten, oft nicht ganz leicht zu trennen. Dennoch ist die Klassifizierung sehr wichtig. Denn: Eine Instandsetzung ist vom Vermieter zu zahlen, ist sie doch im Endeffekt eine Reparatur. Eine Modernisierungdagegen hat einen anschließenden Mehrwert zur Folge und darf deshalb auf die Miete umgelegt werden. Bei Zweifeln betreffs der Einordnung ist der Deutsche Mieterbund (DMB) ein guter Ratgeber.

Mehr zu Modernisierung oder Instandsetzung

Mietspiegel

Der Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsübliche Vergleichsmiete (§ 558 BGB) im frei finanzierten Wohnungsbau. Er wird von Städten (selten auch von größeren Gemeinden) in Zusammenarbeit mit einschlägigen Interessengruppen (z. B. Mieter- und Vermieterverbände, Immobilienmakler usw.) aufgestellt und bezieht sich räumlich auf die jeweilige Stadt oder Gemeinde. [Quelle: Wikipedia Mietspiegel]

Vergleichsmiete

Die Vergleichsmiete, als ortsübliche Vergleichsmiete wird aus den üblichen Entgelten (geregelt im § 558 Abs. 2 BGB), die in der Gemeinde oder einer vergleichbaren Gemeinde für Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung Beschaffenheit und Lage in den letzten vier Jahren vereinbart oder geändert worden sind, gebildet. In den Gemeinden in Deutschland, in denen es einen Mietspiegel gibt (ca 450 von 20.000) wird die Vergleichsmiete im Mietspiegel wiedergegeben. Nicht berücksichtigt wird bei der Ermittlung Wohnraum, bei dem die Miethöhe durch Gesetz (Kostenmiete) oder im Zusammenhang mit einer Förderzusage (Bewilligungsmiete) festgelegt worden ist (sozialer Wohnungsbau, Mietpreisbindung). Existiert kein Mietspiegel, kann sie alternativ über eine unabhängige Mietdatenbank (nur in Hannover), mindestens drei vergleichbare Objekte und/oder ein Sachverständigengutachten vom Vermieter dem Mieter gegenüber nachgewiesen werden, § 558a Abs. 2 BGB. [Quelle: Wikipedia Vergleichsmiete]

Mietvertrag

Miete ist die Gebrauchsüberlassung auf Zeit gegen Entgelt. Der Mietvertrag ist ein gegenseitiger Vertrag, durch den sich eine Partei (der Vermieter) dazu verpflichtet, der anderen Partei (dem Mieter) den Gebrauch der gemieteten Sache zu gewähren, während die Gegenleistung des Mieters in der Zahlung des vereinbarten Mietzinses besteht. Mögliche Mietgegenstände sind bewegliche und unbewegliche Sachen oder Sachteile, die gebrauchstauglich sind (beispielsweise auch Hauswand als Werbefläche oder ). Für das Mietrecht gelten die §§ 535 bis 580aVorlage:§§/Wartung/alt-URL BGB. [Quelle: Wikipedia Mietvertrag]

Mietshaus

Ein Mietshaus (auch: Miethaus oder Zinshaus) ist ein Gebäude, in dem die einzelnen Einheiten vom Vermieter gegen ein (meist monatliches) Entgelt - dem Mietzins - zur Verfügung gestellt werden. Hierzu wird zwischen Vermieter und Mieter ein Vertrag geschlossen, in dem sich der Vermieter verpflichtet, den Gebrauch der Mietsache einschließlich aller dazugehörenden baulichen und technischen Einrichtungen zu gewährleisten, während sich der Mieter verpflichtet, die hierfür vereinbarte Miete einschließlich aller anfallenden Nebenkosten (in Österreich und der Schweiz Mietzins) regelmäßig fristgerecht zu entrichten. [Quelle: Wikipedia Mietshaus]

Mietrecht - Nebenkosten

Hier werden vornehmlich nach der Betriebskostenverordnung die umlagefähigen Betriebskosten von den nicht umlagefähigen Bewirtschaftungskosten unterschieden. Wobei zu beachten ist, dass bei vermieteten Wohnräumen nur die Betriebskosten entsprechend der Betriebskostenverordnung auf den Mieter umgelegt werden können, sofern dies zwischen den Parteien vereinbart ist. [Quelle: Mietrecht - Nebenkosten]

Persönlicher Mietpreis-Vergleich
Vergleichen Sie Ihren Mietpreis mit dem Mietpreis in Ihrer Stadt.
Kostenlos! In nur 2 Minuten.

Jetzt Mietpreis vergleichen
MIETSPIEGEL FÜR IHRE WEBSITE
Mietspiegel für eigene Website

Der Mietspiegel Ihrer Stadt hüpft auf Ihre Website. Holen Sie den Mietspiegel kostenlos auf Ihre Homepage

Mietspiegel für Ihre Homepage