Das Besichtigungsrecht für Vermieter ist in Deutschland für beide Seiten gut geregelt.
Der Deutsche Mieterbund sagt klar, ein Mieter hat das Hausrecht über seine Wohnung. Dieses Hausrecht gilt auch seinem Vermieter gegenüber.

Ein Recht zur Besichtigung und Betreten der Wohnung ist dem Vermieter nur in Ausnahmefällen gestattet, es müssen sachliche Gründe vorliegen.
Ohne Zustimmung des Mieters darf der Vermieter die Wohnung nicht betreten. also muss der Vermieter vor jeder Wohnungsbesichtigung die Zustimmung des Vermieters haben.
Auf der anderen Seite ist aber auch bekannt, dass der Vermieter einen Rechtsanspruch auf eine Besichtigung der Wohnung hat. Dieses Recht ergibt sich aus Treu und Glauben unter bestimmten Umständen.

Jeder Vermieter hat aber das Recht eine Mietwohnung zu betreten, wenn ein oder mehrere begründete Anlässe dafür vorliegen. Das wären bestimmte Mängel an den Wohnräumen, die vom Mieter angezeigt wurden oder auf andere Weise bekannt wurden. Des weiteren hat der Vermieter das Recht zur Besichtigung, wenn die Wohnung verkauft werden soll oder ein neuer Interessent da ist, also wenn die Wohnung verkauft werden soll.

Sollte ein Mieter seine Sorgfaltspflicht verletzen in dem er die Mieträume vernachlässigt oder die Räume vertragswidrig nutzt, auch dann muss er seinem Vermieter das Recht der Besichtigung einräumen. Zudem sollte noch erwähnt werden, dass ein Vermieter in bestimmten Abständen ein Besichtigungsrecht hat. Die Abstände liegen zwischen 1 – 2 Jahren. Diese periodischen Besichtigungen sind auch zum Vorteil für den Mieter, denn so können beginnende Mängel aufgenommen werden.

Eine Vorankündigung des Besichtigungstermins sind auf jeden Fall Bedingung. Sie muss mündlich oder schriftlich erfolgen. Sollte aber Gefahr in Verzug sein, dann hat der Vermieter das uneingeschränkte Recht die Wohnung sofort zu betreten.

Möchte Ihr Vermieter die Wohnung am Wochenende besichtigen, dann muss der Termin eine Woche vorher vereinbart werden. Zusätzlich sind die Zeiten der Vorankündigung abhängig davon wie lange der Mietvertrag schon besteht.

Der Vermieter ist auch nicht berechtigt, einen Zweitschlüssel für die Wohnung zu behalten.

facebooktwittergoogle_plusby feather
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.