Wie Sie den passenden Makler finden.

Durch das so genannte Bestellerprinzip sollen diejenigen den Makler bezahlen, die ihn auch beauftragt haben. Diese Änderung ist vor allem für viele Wohnungssuchende eine Erleichterung. War es bislang so, dass der Suchende immer die Provision zu zahlen hatte. Hat dieser nun die Chance einiges an Geld zu sparen.

Der Immobilienverband Deutschland, in welchem ca. 60% des Maklermarktes organisiert sind, möchte diese Änderung nutzen um den Ruf der Makler zu reformieren.

Man hört es sicherlich oft, dass die Makler viel zu viel Geld verdienen und viel zu teuer sind. Und es stimmt tatsächlich, dass ein Makler gutes Geld verdienen kann. Allerdings wird hierbei oft der Aspekt der Fixkosten welche für den Makler anfallen außer Acht gelassen.

Er muss sein Auto zahlen, welches er benötigt um zu den Besichtigungs- und Vertragsterminen zu kommen. Er hat Miete für sein Büro zu zahlen, die Kosten für Ausdrucke wie Exposees und Werbemaßnahmen und vieles Weitere kommt hinzu.

Dabei hat der Makler oft mehrere Termine in einem Objekt und bekommt diese natürlich nicht bezahlt. Das heißt er kann 100 Interessenten durch ein Objekt führen, bekommt dies aber nicht bezahlt, da niemand die Immobilie haben möchte. Zugegeben, die Zahl ist etwas hoch gegriffen. Denn ein guter Makler verkauft sicherlich schneller ein Objekt, aber es geht hier eher um die Veranschaulichung der Situation des Maklers.

Kosten des Maklers:

Eine genaue gesetzliche Vorgabe gibt es nicht. Im Normalfall liegt die Provision jedoch zwischen drei und sechs Prozent plus die 19 Prozent Mehrwertsteuer. Ein Rabatt ist selbstverständlich verhandelbar. Das kommt ganz auf den Makler an.

 

Hier ein kleiner Überblick der Höhe und Verteilung der Maklerprovision nach den Bundesländern:

Bundesland  Maklerprovision inkl. MwSt  Anteil Verkäufer  Anteil Käufer
Baden-Württemberg  7,14%  3,57%  3,57%
Bayern  7,14%  3,57%  3,57%
Berlin  7,14%  0,00%  7,14%
Brandenburg  7,14%  0,00%  7,14%
Bremen  7,14%  3,57%  3,57%
Hamburg  6,25%  0,00%  6,25%
Hessen  5,95%  0,00%  5,95%
Mecklenburg-Vorpommern  5,95%  2,38%  3,57%
Niedersachsen  5,95%  3,57%  3,57%
Nordrhein-Westfalen 7,14%  3,57%  3,57%
Rheinland-Pfalz  7,14%  3,57%  3,57%
Saarland  7,14%  3,57%  3,57%
Sachsen  7,14%  3,57%  3,57%
Sachsen-Anhalt  7,14%  3,57%  3,57%
Schleswig-Holstein  7,14%  3,57%  3,57%
Thüringen  7,14%  3,57%  3,57%

 

Es gibt drei Arten, wie eine Provision in Rechnung gestellt werden kann:

  • Innenprovision, hier zahlt der Verkäufer
  • Außenprovision, hier zahlt der Käufer und die
  • Mischform der Provision, hier zahlen Käufer und Verkäufer einen Teil, welcher Vertraglich festgelegt werden sollte.

Hier noch einige Tipps für der Makler-Suche und ein paar interessante Informationen:

  • Die Provision ist frei verhandelbar
  • Die Provision wird erst bei erfolgreich vermittelter Immobilie (Notarvertrag) fällig
  • Der Maklervertrag kann gem. §§ 652-654 BGB mündlich geschlossen werden
  • Bei einem Veräußerungsgewinn der steuerpflichtig ist kann die Maklergebühr steuerlich geltend gemacht werden
  • Der Makler ist pünktlich
  • Er hat alle relevanten Informationen oder besorgt diese zeitnah
  • Er ist gut erreichbar
  • Welchen Makler kann ihr Umfeld empfehlen?
  • Welcher Makler vermittelt Objekte in Ihrer Gegend?
  • Welche Anzeigen von Makler sprechen Sie an?
  • Ist Ihnen der Makler sympathisch?
  • Hat der Makler einen ansprechenden Internetauftritt?
  • Wie gut sind die Objektbilder des Maklers?
  • Reagiert der Makler innerhalb von 24 Stunden auf Ihre Anfrage? Falls nicht, ist er wahrscheinlich zu ausgelastet.
  • Ein Profi-Makler bringt Ihnen auch Objektvergleiche und Referenzobjekte, damit Sie einen guten Überblick erhalten.
  • Er spricht die Provision aktiv an und schlägt eine Vereinbarung vor. So gibt es am Ende kein böses Erwachen auf Grund von unterschiedlichen Vorstellungen.
  • Er verlangt keine Vorauszahlung!
  • Er fixiert die Zusammenarbeit schriftlich. Das ist immer professioneller!

Somit haben Sie die wichtigsten Informationen worauf Sie bei Ihrer Suche achten sollten. Eventuell finden Sie den passenden Makler ja auch auf unserer Seite.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei Ihrer Maklersuche!

facebooktwittergoogle_plusby feather
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.