Pressemitteilung – GIEAG schließt Mietvertrag mit Logistikkonzern LGI für Immobilie in Erfurt

München, 09.01.2018 (lifePR) – .

– LGI bezieht ab Sommer 2018 rund 55.500 Quadratmeter der GIEAG-Immobilie in Erfurt und übernimmt Teile des europäischen Vertriebs

für Panasonic

– Flächen werden von LGI langfristig gemietet

Die GIEAG Immobilien AG (GIEAG) hat einen langfristigen Mietvertrag ab Sommer 2018 über eine Fläche von insgesamt 55.500 Quadratmetern für ihre Logistikimmobilie in Erfurt mit der LGI Logistics Group International GmbH (LGI) geschlossen. Der weltweit tätige Konzern LGI übernimmt Teile des europäischen Vertriebs für Panasonic-Produkte sowie die bestehende Distribution vom bisherigen Panasonic-Logistik-Dienstleister und derzeitigen Mieter der GIEAG-Immobilie in Erfurt.

Die von GIEAG im Jahr 2010 erbaute Logistikimmobilie mit einer gesamten Nutzfläche von knapp 67.000 Quadratmetern – davon über 60.200 Quadratmeter Logistikflächen und weitere Mezzanine- und Büroflächen sowie Stellplätze – befindet sich auf dem Areal des Internationalen Logistikzentrums (ILZ) in Erfurt. Der Standort verfügt über eine sehr gute Verkehrsinfrastruktur mit der unmittelbaren Anbindung an die Autobahn A71. Die beiden wichtigsten Flughäfen für Frachtumschlag, Frankfurt am Main und Leipzig/Halle, sind jeweils in weniger als drei Stunden per LKW zu erreichen.

Philipp Pferschy, Vorstand von GIEAG, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen großen Vermietungserfolg erreichen konnten. LGI zählt mit über 4.500 Mitarbeitern an mehr als 45 Standorten in Europa, USA und Russland zu den führenden Unternehmen in der europäischen Kontraktlogistik. Der Vertrag mit LGI spricht für die Qualität unserer Immobilie und auch für den sehr guten Standort in Erfurt.“