Düsseldorf, 09.01.2018 (lifePR) –

Immobilie mit rund 15.000 qm Fläche wird bis zum Sommer 2019 fertiggestellt

Corporate Co-Working-Space-Anbieter „Design Offices“ startet mit zukunftsweisendem Konzept

Restaurant und Bar im Erdgeschoss machen aufstrebendes Viertel um angesagte Ausgeh-Adresse reicher

Architektur von slapa oberholz pszculny | sop architekten verbindet historische Fassade mit einer klaren, zeitlosen Architektursprache

Heute wurde in der Düsseldorfer Friedrichstadt im Beisein der verantwortlichen Investoren, Architekten, Wirtschaftsförderer, ersten Mieter, Projektbeteiligten, Nachbarn und des Oberbürgermeisters Thomas Geisel der Grundstein für das Neubauprojekt „Fürst & Friedrich“ gelegt. An der Ecke Friedrichsstraße / Fürstenwall entstehen bis zum Sommer 2019 rund 15.000 Quadratmeter Nutzfläche für Büro-, Event- und Gastronomienutzungen.

Wo einst der Landeshauptmann der Rheinprovinz seinen Dienstwohnsitz hatte, werden schon bald aufstrebende Unternehmen neue Geschäftsideen entwickeln. Ein prominenter Nutzer steht schon fest: Rund ein Drittel der flexiblen Mietflächen hat sich das Unternehmen Design-Offices GmbH gesichert. Es ist der dritte Standortort des bundesweit expandierenden Co-Working-Space-Anbieters in Düsseldorf. „Dass wir Design Offices zu einem so frühen Zeitpunkt als Mieter gewinnen konnten, zeigt uns, dass der Bedarf an flexiblen Lösungen für zukunftsorientiertes Arbeiten auch am Rhein groß ist“, sagte Arne Hilbert, Niederlassungsleiter und Partner von Art-Invest Real Estate in NRW.

Gemietet hat der Corporate Co-Working-Flächen-Betreiber neben Flächen für Büronutzungen im 1. OG auch das Erdgeschoss mit Tagesbar, Konferenz- und Eventflächen und Concept-Store sowie den Lounge-Bereich mit Terrassen im 6. OG. Wegweisend ist das Nutzungskonzept, das Art-Invest Real Estate und Design Offices gemeinsam mit einem Gastronomiebetreiber für das Erdgeschoss umsetzen wollen. Das Restaurant und die Tagesbar im Erdgeschoss stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung und machen das aufstrebende Viertel um eine angesagte Ausgehadresse reicher. Einzigartig sind zudem die Konferenz- und Eventflächen im Erdgeschoss, die Raum für innerstädtische Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen bieten.

Die künftigen Nutzer erwarten neben der exzellenten Lage eine innovative und kommunikative Arbeitswelt mit hoher Aufenthaltsqualität. Und mit einem Büroflächenkonzept, das verschiedene Raumlösungen für unterschiedliche Arten und Phasen der Zusammenarbeit zulässt. So kann jede der 2.200 Quadratmter umfassenden Etagen in jeweils fünf abgeschlossene Mietbereiche unterteilt werden.

Auch architektonisch wird das Fürst & Friedrich eine Bereicherung für die Friedrichstadt sein. So hat Entwickler Art-Invest zusammen mit der Denkmalbehörde festgelegt, dass die historische Natursteinfassade mit den Stadtwappen von Köln, Koblenz, Düsseldorf, Aachen und Trier erhalten bleibt. Eingefasst wird sie von einer modernen, klaren und transparenten Gebäudegestaltung mit großen Glasflächen. Für den Entwurf zeichnet slapa oberholz pszczulny | sop architekten verantwortlich. „Es ist nicht selbstverständlich für einen Architekten, dass all seine Visionen und Entwürfe tatsächlich realisiert werden können“, sagt Wolfgang Marcour, geschäftsführender Gesellschafter. „Umso mehr freut es uns, dass wir heute an dieser prominenten Stelle in Düsseldorf gemeinsam den Grundstein für den Neubau Fürst & Friedrich legen können, der den Anwohnern der Friedrichstadt zukünftig hoffentlich ein neues Identifikationsmerkmal bieten wird.“

Fakten „Fürst & Friedrich“

Mietfläche insgesamt: rund 15.060 qm

Nutzungen: Büro, Gastronomie, Event, Concept-Store

Mieter: Design Offices (5.420 qm)

Anteil Gastronomiefläche: 515 qm

PKW-Stellplätze: 132

Fertigstellung: 2. Quartal 2019

Immobilienbestand Art-Invest Real Estate in Düsseldorf:

Kö-Bogen

Hotel Nikko Düsseldorf

Kaistraße 5

Wolkenbügel

Immermannhof

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.