Arbeitslosengeld II – Wohnung an Empfänger von Arbeitslosengeld II vermieten

Was zu beachten ist bei der Vermietung einer Wohnung an Empfänger des Arbeitslosengeld II

Empfänger des Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich Hartz-IV-Empfänger genannt, sind auf Leistungen des Staates gemäß dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) angewiesen. Es erhalten Personen, die länger als 1 Jahr nicht erwerbstätig sind oder nur gering erwerbstätig. Für Vermieter, die eine Wohnung an Arbeitslosengeld II-Empfänger vermieten möchten, ist es unabdingbar, die Grundsätze und Bestimmungen der Gesetze zu kennen. Das Arbeitslosengeld II ist eine Grundsicherung der Lebensunterhaltes und wird wie eben erwähnt an Erwerbslose, die seit mindestens einem Jahr ohne Arbeit sind, gezahlt. Zur Sicherung des Lebensunterhaltes gehört ebenfalls die Kostenübernahme für Unterkunft und Heizung. Die Kosten für den Lebensunterhalt werden vom zuständigen Jobcenter der Bundesagentur für Arbeit gezahlt. zum Artikel

Arbeitslosengeld II – Mietschulden

Was müssen Sie beachten, wenn Ihre Mieter Arbeitslosengeld II beziehen?

Es kommt nicht selten vor, dass Empfänger von Arbeitslosengeld II Miete regelmäßig unpünktlich, nur zum Teil oder überhaupt nicht zahlen. Dann entstehen Mietschulden, bei denen es schwer fällt, als Vermieter an Ihr rechtmäßiges Geld zu kommen. Wird die Miete regelmäßig nicht bezahlt, ist es empfehlenswert, das Jobcenter zu benachrichtigen und mit der Kündigung zu drohen. Dies ist häufig hilfreich, sodass die Mieter letztendlich doch die Entscheidung treffen, die Miete pünktlich an Sie zu zahlen. zum Artikel

Arbeitslosengeld II und die Miete – Voraussetzungen für Arbeitslosengeld II

Voraussetzungen für Mietzuschüsse bei Arbeitslosengeld 2

Beziehen Sie Arbeitslosengeld 2 und möchten sie Wohnung wechseln, sollten Sie die Grundlagen der Bezuschussung kennen und sich im Vorfeld darüber in Kenntnis setzen, ob der neue Wohnraum die Kriterien von Beihilfen erfüllt. Auch bei einer bereits bewohnten Wohnung kann die ARGE Einspruch erheben und beim Bezug von Arbeitslosengeld 2 fordern, dass Sie in einen kleineren Wohnraum umziehen oder sich für eine Wohnung mit ortsüblicher Grundmiete entscheiden. Es gibt viele Faktoren, die in eine Bezuschussung einfließen und zu den Bedingungen zählen, die Sie als Arbeitslosengeld 2 Bezieher erfüllen müssen. zum Artikel