Pressemitteilung – Makler versuchen Bestellerprinzip zu umgehen

Die Mietpreisbremse sollte Mieter entlasten. Auch im Hinblick auf die Maklerprovision. Früher musste der Mieter die Maklerprovision bezahlen, auch wenn der Vermieter den Makler beauftragt hat. Dem steht nunmehr das Bestellerprinzip entgegen. Danach habe derjenige die Maklerprovision zu zahlen, der den Makler bestellt hat. In der Praxis wird dies jedoch entgegen der Rechtslage häufig umgangen. Dies ist jedoch nicht immer zulässig, und der Makler hat die Beweispflicht für seinen Anspruch auf Provision, informiert die Deutsche Anwaltauskunft. zum Artikel

Die Mietpreisbremse

Damit wohnen nicht zu einem Luxusgut, gerade in den Ballungszentren und Städten wird, hat die Politik reagiert und eine Mietpreisbremse in form eines Gesetzes verabschiedet. Vorausgegangen waren teils erhebliche Probleme mit der Mietentwicklung in deutschen Städten, alleine in der Stadt Berlin sind innerhalb von zehn Jahren, die Mieten im Durchschnitt um bis zu 45 Prozent gestiegen. Auch in anderen Städten wie München, Dresden, Frankfurt oder Stuttgart kam es zu ähnlichen Entwicklungen. Um diesen rasanten Mietpreisentwicklungen Einhalt zu gebieten, wurde eine Mietpreisbremse verabschiedet. Doch was regelt sie? zum Artikel