Wohnen & Mieten in Mannheim

Mannheim liegt in der Rhein-Neckar Metropolregion. Die 310 000-Einwohner-Stadt hat an der Bezeichnung „Metropole“ einen großen Anteil. Ebenso das benachbarte Ludwigshafen, welches nur durch den Rhein abgetrennt ist und innerhalb von 5 Minuten mit der Straßen- oder S-Bahn erreichbar ist. Auch Heidelberg, Speyer und Karlsruhe sind per Bahn oder mit dem Auto nicht weit abgelegen.

Mannheim ist eine Multikultistadt, in der den Bewohnern nie langweilig wird. Viele Veranstaltungen finden hier statt, Studenten prägen das Stadtbild. Xavier Naidoos Popakademie ist in Mannheim beheimatet, viele bekannte Künstler kommen aus der Stadt oder genossen hier eine Ausbildung. Beispiele dafür sind neben Naidoo und den Söhnen Mannheims: Laith Al-Deen, Get Well Soon, Joy Fleming oder Norbert Schwefel.

Die ehemalige Residenzstadt ist auch sportlich im Südwesten angesehen. Neben dem Fußballverein Waldhof Mannheim, der früher ein bekannter Bundesliga-Klub war, sind aktuell die Adler Mannheim aus der Eishockey-Bundesliga sowie die Rhein-Neckar-Löwen im Handballsport erfolgreich. Besucht werden können die Heimspiele beider Vereine in der imposanten SAP-Arena. Sie wurde 2005 fertiggestellt. In der 15.000 Besucher fassenden Arena finden zudem viele Konzerte für die musikbegeisterten Mannheimer statt.

Mannheim wird auch Quadrate-Stadt genannt. Warum? Die Innenstadt ist in Quadrate aufgeteilt. Außerdem wurden auch Nummern anstatt konventioneller Straßennamen vergeben. An dieses Kuriosum erinnert sich auf jeden Fall jeder Besucher der Stadt am Neckar.

Die Mannheimer Durchschnittsmiete betrug laut dem 2010 erschienenen Mannheimer Mietspiegel 6,01 Euro pro Quadratmeter. Damit liegt sie unter dem Bundesdurchschnitt von 6,31 Euro. Die Entgeltabrechnung wird dadurch nicht übermäßig belastet. Natürlich gibt es Ecken in Mannheim, in denen man deutlich teurer oder günstiger wohnen kann. Die Mieten in der Innenstadt sind eher höher, jedoch sind auch hier in unrenovierten Häusern günstige Mieten möglich. Je weiter man sich aus den Quadraten raus bewegt, desto günstiger kann man dort zur Miete wohnen. Die Lebensqualität ist nicht unbedingt beeinflusst durch ein von der Innenstadtlage abschüssiges Wohnen, denn die Mannheimer Straßenbahn und das gut ausgebaute Busnetz sorgen für schnelle Transfers in das Zentrum.

Durch eine in Mannheim ansässige Schokoladenfabrik und die Eichbaum-Brauerei kommt es ebenso wie am Ufer zu Ludwigshafen nicht selten zu temporären Geruchsbelästigungen. Auch in Ludwigshafen ist das durch das weltgrößte, zusammenhängende Chemiewerk der Fall. Die Gerüche verteilen sich insbesondere im Sommer über fast die gesamte Stadt. Als Mannheimer gewöhnt man sich jedoch in den meisten Fällen daran. Denn die Gerüche machen nicht den positiven Gesamteindruck dieser quicklebendigen und lebenswerten Stadt kaputt, sondern „dämpfen“ ihn höchstens.

Fazit: Insgesamt lässt es sich in Mannheim sehr gut und teilweise günstig leben. Der freundliche Mannheimer Dialekt und die aufgeschlossene Lebensweise der Bürger tun ihr Übriges, um sich mit der Region und der Stadt anzufreunden.

>> Mietspiegel Mannheim