Mietpreise in der HafenCity und Speicherstadt

In Hamburg wächst sukzessive seit einigen Jahren das zusammen, was auch zusammengehört. HafenCity und Speicherstadt verschmelzen zusehends zu einer gemeinsamen Wohnlage, die sich beispielloser Attraktivität erfreut. Sie gehört mittlerweile zu den beliebtesten Wohnlagen der Hansestadt. Entsprechend gestaltet sich die Mietentwicklung. Im Osten Hamburgs haben die Mieten erheblich zulegen können. So stiegen die Mieten in der Speicherstadt zuletzt bei Altbauten erheblich und bewegen sich nun zwischen 14 und 16 Euro. Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich bei den Neubauten der HafenCity. Allerdings fällt die Preisspanne hier deutlich umfangreicher aus. Neubauwohnungen gehen mit Quadratmetermieten zwischen 14 und 24 Euro einher.

Die Hafencity gehört zu den größten Anziehungspunkten Hamburgs. In rasanter Geschwindigkeit wird hier ein neues Großstadtquartier geschaffen, dem internationaler Reiz anhaftet. In der alten Speicherstadt hat in den letzten Jahrzehnten ein Strukturwandel stattgefunden. Während früher hier ausschließlich Waren wie Gewürze oder  der berühmte Speicherstadt Kaffee gelagert wurden, wird die Speicherstadt heute sehr unterschiedlich genutzt: Werbeagenturen, Touristenattraktionen und Veranstaltungsorte und auch teure Wohnlagen wechseln sich hier ab. Wohnen und Gewerbe liegen in den neu geschaffenen Immobilien nah beieinander. Das neue Großstadtquartier kann sich erfolgreich gen Osten ausdehnen, sodass immer wieder neue Areale mit interessanten Objekten erschlossen werden. Nach öffentlichen Diskussionen soll in der Hafencity eine deutlich größere Fläche für das Wohnen genutzt werden. Bislang war an dieser Stelle von 20 Prozent die Rede. Nun soll der Anteil auf 30 Prozent erhöht werden. Die Vielfalt der Neuprojekte wird vor allem durch geförderten Wohnungsbau und barrierefreie Objekte vergrößert. In der Hafencity entstehen darüber hinaus neue Kitas, sowie ein Gymnasium. Direkt am Lohsepark sollen insgesamt rund 140 Wohneinheiten entstehen.
Von den Entwicklungen und Projekten profitieren nicht nur diejenigen, die in die Hafencity ziehen werden, sondern auch die, die bereits hier wohnen. Inzwischen kann die Hafencity auf 1700 Einwohner verweisen. Permanent werden in diesem Bereich des Hamburger Ostens neue Geschäfte und Gastronomieeinrichtungen eröffnet. Doch die Attraktivität schlägt sich auch bei den Preisen von Immobilien nieder. Weder Kaufen noch Mieten ist in der Hafencity günstig. Demnach stellt sich vielen die Frage, wer sich diese doch prominente Lage leisten soll, denn ein Ende der aufstrebenden Preise scheint weiter nicht in Sicht zu sein.
Dabei scheint der Hafencity bereits der nächste Hype bevorzustehen. 2013/14 sollen in der Hafencity am Strandkai zwei weitere Wohnensembles geschaffen werden, denen es an Exklusivität nicht mangeln wird. Ähnliche Hochpreisobjekte wurden zuletzt am Kaiserkai und Strandtorkai geschaffen. Ein Ende dieser Entwicklung scheint mit den neuen Wohnensembles nicht in Sicht zu sein. Mit Blick auf das neue Ensemble wird bislang jedoch noch nicht über neue Preise gesprochen. Wohneigentum ist in der Hafencity ähnlich kostspielig wie die Mieten.