Leben und Wohnen in Rostock

Rostock. Eine Hansestadt im malerischen Mecklenburg- Vorpommern. Unmittelbar in der Nähe der wunderschönen Ostsee.
In Rostock zu leben ist nicht schwer. Allerdings sollten Zuzügler sich die Bezirke genauer anschauen. Zu empfehlen sind natürlich Warnemünde, aber auch die Kröpeliner Tor Vorstadt (KTV). Kleine niedliche Gassen bieten Ausgehmöglichkeiten in kleine Bars, aber auch entzückende Boutiquen laden zum Stöbern ein. Diese sind aber auch sehr teuer. In der KTV zahlt man gerne mal für 34qm² um die 400 EUR. Jedoch werden immer neue WG-Mitglieder gesucht und diese sind auch bei den Vermietern herzlich willkommen. In Warnemünde hingegen ist es sehr schwer, an eine Wohnung zu kommen, aber nicht unrealistisch. Günstigere Wohnungen finden sich in Lichtenhagen, Lütten-Klein oder auch Evershagen. Diese Gegenden sind dicht bewohnt. Viertel wie Dierkow oder auch Groß-Klein sollten Wohnungssuchende hingegen lieber meiden, da die Kriminalität dort etwas höher ist. Rostock ist allgemein eine sehr ruhige, kleine Stadt. Allerdings kann diese zur berühmten Hanse Sail oder auch zu einem Hansa-Spiel richtig aufblühen.

Freizeitmöglichkeiten in Rostock

Freizeitmöglichkeiten gibt es Einige. Ob, wie gesagt Fußball, Handball, Volleyball oder auch Eishockey – die norddeutsche Stadt hat viel zu bieten. Natürlich gibt es auch für Freunde von Wassersportarten reichlich Angebote. In Warnemünde finden sich alle: Ob Kitesurfen, Windsurfen, Beachvolleyball, Beachhandball oder Wasserski, es ist für Jeden was dabei. Wer man den ganzen Tag am Strand verbracht hat, so muss abends unbedingt ins Zentrum von Rostock. Dort liegen einige Clubs und Bars, aber auch Restaurants zum Ausgehen. Zu empfehlen ist auf jeden Fall die Barfuß, der Studentenkeller, aber auch das Vapiano. Oder man setzt sich zum Entspannen an den wunderschönen Stadthafen oder in einen der zahlreichen Parks, die Rostock zu bieten hat und grillt oder spielt mit seinen Freunden das berühmte Wikingerschach. Das Beste daran ist, es ist alles nicht länger als 15 Minuten Fußweg voneinander entfernt.

Für die meisten Menschen ist Rostock eine Stadt, die nur im Sommer sehr verlockend ist. Aber auch im Herbst oder im Winter hat Rostock verzaubernde Ecken. Zum Beispiel ist ein romantischer Strandspaziergang am verschneiten, halbgefrorenen Meer äußerst verlockend. Und auch den jährlichen Neujahresempfang mit dem „Leuchtturm in Flammen“ darf man nicht verpassen. Die Infrastruktur hat auch Rostock nicht verlassen. Ob Straßenbahn, Bus, Fähre oder S-Bahn, Alles ist schnell und einfach zu erreichen. Gute, ausgebaute Fahrradwege in und um Rostock laden zu schönen Radtouren ein. Egal wann, egal wo: Rostock ist eine Stadt, wo nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig los ist. Es ist für jedes Alter etwas dabei, sodass Langeweile kein Thema ist.