Mietkautionskonto

Unterschiedliche Anlegemöglichkeiten für Kautionen

Viele Vermieter fordern von einem neuen Mieter eine Mietkaution für die neue Wohnung oder das Haus. Das dient dem Vermieter als Sicherheit und ist bei Abschluss des Vertrages fällig. Oft lässt sich der Vermieter aber auch auf eine Ratenzahlung ein. In der Regel werden zwei oder drei Kaltmieten der Wohnung oder des Hauses berechnet, die als Kaution bei einem bestimmten Geldinstitut hinterlegt werden.

Auch eine Kaution kann Zinsen einbringen

Die Kaution ist eine Rücklage für den Vermieter, falls die Miete einmal nicht gezahlt wird, oder in der Wohnung ein Schaden entstanden ist. In den meisten Fällen wird bei einem Auszug der Wohnung der Schaden mit der Kaution verrechnet. Das Geld zählt eigentlich als totes Kapital, da es meistens falsch angelegt wird und keine Zinsen genutzt werden. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Kaution auf einem Mietkautionkonto anzulegen, so dass es besser verzinst wird.

Unterschiedliche Möglichkeiten die Kaution sinnvoll anzulegen

Viele Vermieter legen die Kaution immer noch in Form eines Sparbuches an. Das ist die klassische Form. Die Zinsen werden bei der Auflösung des Sparbuches zwar ausgezahlt, sind aber in der Regel nicht sehr hoch. Besser ist das Geld als Bausparvertrag, Tagesanleihe oder ein Mietkautionskonto als Depot anzulegen. Hier können hohe Zinsen erzielt werden. Bei Tagesanleihen vom Staat wird täglich ein anderer Zinssatz angerechnet. Je nach Lage der Wirtschaft und aktuellem Zinssatz gibt es einige interessante Möglichkeiten.

Mietkautionskonto als Bausparvertrag schafft Flexibilität

Ein Mietkautionkonto als Bausparvertrag anzulegen ist sinnvoll, wenn eine Bank gefunden wird, die gesonderte Konditionen anbietet. Falls es benötigt wird, kann das Geld aus dem laufenden Vertrag teilweise ausgezahlt werden. Außerdem werden bei einem Bausparvertrag lohnenswerte Zinsen angerechnet und das Geld auf dem Konto kann wie bei anderen Sparmöglichkeiten arbeiten. Bei einem Mietkautiondepot dagegen kann der Investmentfont für den Vermieter eingesetzt und verpfändet werden. Die hohen Zinssätze sind für viele Fontanleger ein besonderer Anreiz, um die Kaution sinnvoll anzulegen