Pressemitteilung – Fenster einfach erklärt

Ibbenbüren, 08.02.2018 (lifePR) – Mitteldichtung, g-Wert und warme Kante – an Fachbegriffen mangelt es dem Fenster als technischem Produkt nicht. Dass der Endverwender beim Kauf nicht gleich Bahnhof verstehen muss, zeigt Oknoplast auf der Fensterbau Frontale 2018. Dort stellt das Familienunternehmen als einer der führenden Kunststofffenster- und -türenhersteller in Europa seine Endverwender-Strategie vor. Mittels einfachen Begriffen werden die Oknoplast-Fachhandelspartner beim Verkauf an Endverwender unterstützt. „Transparente Qualität“ lautet entsprechend das Motto für den Messeauftritt von Oknoplast. Dort präsentiert der Hersteller unter anderem auch sein aktuelles Smart-Home-Programm „Smart Oknoplast“, ein neues 76 mm-System und ein 75 mm-Aluminium-Haustürsystem der Marke Aluhaus.

Nicht von oben herab mit Fach-Chinesisch, sondern auf Augenhöhe und klar verständlich. So möchte Oknoplast seinen Fokus stärker auf die Bedürfnisse der Endkunden richten und seine Fachhandelspartner beim Verkauf stärker unterstützen. Damit deren Kunden weniger verunsichert sind und mit einem guten Gefühl ihre Fensterwahl treffen. In zahlreichen Videos bringt der Hersteller daher in seinem „Oknoplast Lab“ auf YouTube dem Haus- und Wohnungsbesitzer das Fenster als Produkt nahe. Darin erklären zwei Oknoplast-„Experten“ die verschiedenen Vorzüge des Fensters im Allgemeinen und der Oknoplast-Produkte im Speziellen. Fenster einfach erklärt – informativ sowie humorvoll zugleich – und damit ganz nah dran am Endkunden. Eine Strategie, die der internationale Kunststofffenster und -türenhersteller im Rahmen der Fensterbau Frontale (21. bis 24. März) auf seinem Messestand – Halle 6, Stand 102 in den Mittelpunkt rückt.

„Transparente Qualität“ lautet das Motto des 200 m² großen Standes. Edel und sachlich gestaltet, beschränkt sich dieser auf das Wesentliche. Akzente setzt eine überdimensionale LED-Leinwand mit interaktivem Touchscreen, ein multimedialer Produktscanner wird zudem dem Transparenz-Motto gerecht und erlaubt Besuchern einen digitalen Blick in das Fensterinnere. Eindrücke bietet auch das vorgestellte Produktsortiment. Hier stellt Oknoplast Bewährtes vor, darunter seine vom ift Rosenheim RC-2-zertifizierten Fenster. Aber auch das „Fenster für Deutschland“, Grande Classic, sowie Winergetic dürfen nicht fehlen.

Zusätzlich hat der Hersteller aber auch Innovationen und Neuheiten in petto, darunter die „Smart Oknoplast-Lösungen“. Diese intelligenten Fenster-Lösungen erlauben die Vernetzung mit Somfys Haussteuerung TaHoma und bieten mehr Kontrolle über das Fenster. Per Fernsteuerung lässt sich das Fenster in Kippfunktion öffnen und schließen – das Ganze sogar von unterwegs. „Smart Oknoplast“ ist natürlich vernetzbar mit weiteren Smart-Home-Lösungen von Somfy, zum Beispiel der Alarmanlage. Die elektronische Kontrolle eignet sich ideal für hochgelegene Fenster, die sich ansonsten schwer erreichen lassen. „Smart Home ist auf dem Vormarsch und ein Trend, den Oknoplast bewusst forciert. Wir freuen uns daher, unseren Handelspartnern und Endkunden mit den ,Smart Oknoplast-Lösungen‘ eine nützliche und zuverlässige  Lösung in derselben Premium-Qualität anzubieten, die uns seit Jahren auszeichnet“, so Jens Eberhard, Marktdirektor von Oknoplast Deutschland.

Dass es sich dabei nicht um die einzige Neuheit im Sortiment handelt, zeigt das exklusiv auf der Fensterbau Frontale vorgestellte 76-mm-System von Oknoplast, das die Lücke zwischen den 70-mm- und 82-mm-Systemen schließt. Auch die Marke Aluhaus (Aluminium-Haustüren) wird auf der Messe ihr neues 75-mm-System für Aluminium-Haustüren präsentieren, ebenso wie die Marke WnD (Kunststofffenster- und -haustüren überwiegend für den Objektbereich) eine ihrer neuen Produktlösungen für den Markt.

Oknoplast ist als erster polnischer Hersteller mittlerweile Mitglied beim ift Rosenheim. Auf dem Messestand des Instituts (Halle 1, Stand 515) können sich Besucher von der Qualität der Oknoplast-Produkte überzeugen. Dort wird im Rahmen der ift-Sonderschau „Fenster + Türen 4.0“ das Fenster Winergetic Premium passiv für den Bereich Smart Home mit automatischem Antrieb ausgestellt. Zudem sind Besucher eingeladen, am 2. Messeabend (Donnerstag, 22. März) ab 19 Uhr auf der Standparty von Oknoplast (Halle 6, Stand 102) vorbeizuschauen.

Weitere Informationen unter www.oknoplast.de/frontale online