Pressemitteilung – Frühzeitig sparen für erste Wohnung

Stuttgart, 01.03.2018 (lifePR) – Sich in den eigenen vier Wänden selbst zu verwirklichen, ist für junge Leute wie auch für Erwachsene oft ein Ziel. Die damit verbundene Freiheit und Unabhängigkeit sind wichtige Motive, sich irgendwann eine Eigentumswohnung oder sogar ein eigenes Haus zuzulegen.

Um für eine Immobilienfinanzierung – gleich welcher Größe – gut gerüstet zu sein, macht sich ein solider Sockel an Eigenkapital gut. Zwar werden von Kreditinstituten heute auch 100 Prozent-Finanzierungen angeboten; vorhandenes Geld verringert jedoch die Gesamtfinanzierungskosten oft ganz erheblich und führt früher zum Ziel.

Ein ideales Instrument, um Geld für den großen Traum von eigenen vier Wänden anzusparen, ist das in Deutschland seit bald 100 Jahren bewährte Bausparen. Eltern und Großeltern können bereits für ein Kind einen Bausparvertrag abschließen – und geben zu klassischen Jahrestagen wie Geburtstag, Weihnachten oder Ostern gerne auch einmal ein finanzielles Geschenk hinzu.

Warum gerade Bausparen? Hier handelt es sich um ein ideales, weil flexibles und vor allem sicheres Zwecksparinstrument, über das der Staat seine schützende Hand hält. Zudem sind beim Bausparen die Zinsen sowohl für das Bausparguthaben wie auch für das spätere Bauspardarlehen ab dem Tag des Vertragsabschlusses dauerhaft festgeschrieben. Wer sich also für die Zukunft die aktuell sehr niedrigen Darlehenszinsen beim Bausparen sichern will – bei Wüstenrot beispielsweise ab einem Prozent nominal – kann dies schon heute tun. Mit späteren Zinsanpassungen, wie sie bei Hypothekendarlehen nach einigen Jahren üblich sind, muss beim Bausparvertrag niemand rechnen.

Junge Bausparer bis 25 können bei Wüstenrot von einem Jugendbonus von 200 Euro profitieren. Ganz jungen Bausparern bis 16 Jahren gewährt Wüstenrot sogar eine Kontogebührenbefreiung: Im Abschlussjahr des Vertrags muss keine Kontogebühr für die Führung und Verwaltung des Bausparvertrags bezahlt werden. In den Folgejahren verzichtet Wüstenrot weiterhin auf die Gebühr, wenn im jeweils laufenden Jahr der sogenannte Regelsparbeitrag – meist monatlich fünf Promille der Bausparsumme – in den Vertrag eingezahlt wird.

Folgende staatliche Förderungen sind aktuell verfügbar: Bereits ab dem 16. Lebensjahr können Jugendliche die staatliche Wohnungsbauprämie von 8,8 Prozent für bis zu 512 Euro eigener Sparleistung pro Jahr erhalten. Für Singles beträgt die staatliche Förderung in der Spitze etwa 45 Euro pro Jahr. Auch die Arbeitnehmer-Sparzulage in Höhe von 9 Prozent wird Jugendlichen gewährt, wenn diese schon in der Ausbildung oder im Beruf stehen. Pro Arbeitnehmer (Single) gibt es hier maximal 43 Euro Förderung für die Anlage der vermögenswirksamen Leistungen in Höhe von bis zu 470 Euro jährlich. Die vermögenswirksamen Leistungen werden direkt vom Gehalt überwiesen. Für die staatlichen Förderungen gelten Einkommensgrenzen und weitere Bedingungen.