Pressemitteilung – Moderne Heiztechnik im Check

Hamburg, 13.04.2018 (lifePR) – Mehr als 75 Prozent der installierten Heizungsanlagen in Deutschland sind veraltet. Die Folge: Hohe Betriebsund Instandhaltungskosten, die Geldbeutel und Klima gleichermaßen belasten. Was kann man als Verbraucher/in also tun? Die Verbraucherzentrale Berlin lädt in Kooperation mit dem IKzB am 26. April 2018 zu einem kostenfreien Expertenvortrag ein. Dipl.-Ing. Oliver Buchin (TU Berlin) informiert über die technischen Details moderner Heiztechniken, egal ob es um Öl, Gas oder erneuerbare Energien geht. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer/ innen einen Einblick in rechtliche Rahmenbedingungen und Tipps für Förderprogramme und Effizienzlabels im Energiesektor.

„Moderne Heiztechnik im Vergleich“ am 26. April 2018 um 17.30 – 18.30 Uhr im Informations-und Kompetenzzentrumzentrum für zukunftsgerechtes Bauen Fasanenstraße 87 a, 10613 Berlin.

Referent:

Dipl.-Ing. Oliver Buchin, Maschinen und Anlagentechnik TU Berlin

Der Besuch des Vortrags ist kostenfrei. Aufgrund begrenzter Platzanzahl vor Ort ist eine Anmeldung erforderlich.

Die Fachveranstaltung der Verbraucherzentrale Berlin im Informations- und Kompetenzzentrum ist fußläufig von Bus- und Bahnstationen erreichbar und barrierefrei zugänglich.

Die ZEBAU GmbH in Hamburg ist bis Ende 2019 mit der Konzeption, Verwaltung und Bespielung des Hauses vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) beauftragt.

Anmeldungen bitte online auf: www.zebau.de oder per E-Mail: effizienzhaus@zebau.de oder Tel. 040-380 384-0

Rückfragen bitte an Karla Müller unter: effizienzhaus@zebau.de, Tel. 040 / 380 384 – 18

Das Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) des BMUB ist das erste klimaneutrale Gebäude des Bundes und fördert als Dialogplattform den Austausch zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Die zentrale Aufgabe des IKzB besteht in der öffentlichen Vermittlung von bau- und klimapolitisch zentralen Themen und Inhalten der Forschungsinitiativen „Zukunft Bau“ und „Effizienzhaus Plus“. Verschiedene Veranstaltungsformate informieren die Besucher des Hauses über energieeffizientes Wohnen und innovative Mobilitätskonzepte. Als unabhängige, halböffentliche norddeutsche Netzwerkstelle für Bauherren, Planer und Kommunen betreibt die ZEBAU GmbH im Auftrag des Bundebauministeriums das IKzB bis Ende 2019.

Wenn Sie von der ZEBAU GmbH keine Informationen mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.