London, 09.05.2018 (lifePR) – BMO Real Estate Partners Deutschland hat im ersten Quartal 2018 das Einzelhandelsportfolio „BOULEVARD“ an ein deutsches Versorgungswerk verkauft.

Die insgesamt 18 Immobilien eines als Spezialfonds aufgesetzten Mehranlegerfonds verteilen sich auf ganz Deutschland, wobei der Großteil in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen liegt. Bei den Einzelhandelsobjekten handelt es sich ausschließlich um Geschäftshäuser in Toplagen deutscher Mittel- und Großstädte. Das Portfolio generiert auf einer Mietfläche von rund 80.000 Quadratmetern eine Jahresnettomiete von über 14,2 Millionen Euro. Der Kaufpreis liegt im dreistelligen Millionenbereich, zu weiteren Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

„Der Fonds hat sich sehr gut entwickelt und unsere Zielsetzungen sogar noch übertroffen. Dazu hat nicht zuletzt die tolle Leistung unseres Asset Management Teams beigetragen. Wir haben für unsere Anleger ein sehr gutes Ergebnis erzielen können“, so Iris Schöberl, Managing Director Germany und Head of Institutional Clients. „Gleichzeitig kann sich der Käufer über ein stabiles und qualitativ erstklassiges Portfolio freuen.“

Der Spezialfonds wurde 2010 durch BMO Real Estate Partners initiiert und von der HANSAINVEST Hanseatischen Investment GmbH verwaltet. BMO Real Estate Partners Deutschland wurde beim Verkauf juristisch von Jebens Mensching LLP in Hamburg beraten. Beim Vermarktungsprozess wurde der Verkäufer von RALPHHAGEDORN – Estate of the Art beraten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.