Pressemitteilung – Kati Meyer-Brühls neue Polsterbank belami high ist im Neuheitenwettbewerb „Choices presented by Stylepark“ ausgewählt

Bad Steben, 10.01.2019 (lifePR) – Der Hektik des Alltags etwas entgegensetzten: Hinter der hohen Lehne von belami high lässt es sich wunderbar verschwinden. Für eine Auszeit, ruhiges Nachdenken, ein unbeobachtetes Gespräch. Gelehnt an die glatten Polsterflächen, abgeschirmt vom Geräuschpegel. Mit weichen Kissen in der Lende, für mehr Sitzkomfort, oder auch mit einem oben auf die Lehne aufgesteckten Kopfpolster. Wer wirklich ganz für sich sein will, der wählt den Einzelsessel.

Doch belami high kann auch ganz anderes: einen Raum schaffen für Begegnungen, lebhafte Diskussionen, Tafelfreuden. Dann nehmen die Bänke, zum Beispiel um einen großen Tisch gruppiert, Familien, Teams, Freundesgruppen und andere Gesprächswillige auf und geben ihnen einen gemütlichen Ort zum – wenn es sein soll – stundenlangen Verweilen.

Die Bänke in verschiedenen Größen sind auch seitlich offen, mit nur einer Armlehne, im Angebot. Je nach Bezugsart und -farbe kann belami high geometrisch und kühl wirken oder auch einladend und beschützend.

Kati Meyer-Brühl ist Creative Director von brühl und für ihre Arbeiten mit über hundert Designpreisen ausgezeichnet.

Die formklare, vielseitig nutzbare Bank mit der hoch aufragenden Lehne schafft als „weiche Architektur“ Ruhezonen im Objektbereich und ebenso im privaten Umfeld. Im Rahmen der imm cologne 2019 wird belami high von Stylepark vorgestellt.