Pressemitteilung – Jeder Geschmack abgedeckt

Stuttgart, 17.04.2019 (lifePR) – Der kühle, stilvolle Look von Naturstein oder Beton aber gleichzeitig ein angenehm weiches und warmes Fußgefühl? Die edle Maserung eines Holzparkettbodens ohne bei einem verschütteten Rotweinglas direkt einen Farbfleck zu fürchten? Elastische Bodenbeläge und speziell Designböden sind weiter Trend in deutschen Wohnräumen sowie in Bad und Küche. Preiswert und pflegeleicht lässt sich mit ihren authentischen Oberflächenimitationen jedes Material – von Parkett über Fliesen hin zu Metall – nachahmen. Zusätzlich bieten Designböden zur Gestaltung mit Dekoren, Farben und Designs kreativen Spielraum in Hülle und Fülle. Wird der Belag dabei fest auf den Untergrund geklebt, haben Bewohner viele Jahre Freude daran.

Das lose Verlegen von Bodenbelägen mag ebenso wie ein Klick-System günstiger und flexibler erscheinen, ohne Risiko sind solche Varianten jedoch nicht. Hohe Temperaturschwankungen in den Räumen können zu Dimensionsänderungen führen, auch Risse, Fugenbildung, Brüche im Belag oder ein Schrumpfeffekt sind möglich. Wird der Belag dagegen vollflächig fest geklebt, minimieren sich diese Risiken nahezu vollständig. Das Material behält aufgrund des festen Halts seine Dimensionen, was unschöne Kantenaufspitzungen oder Fugen zwischen den Elementen zu vermeiden hilft. Auch die Belastbarkeit des Bodens erhöht sich – ebenso wie der Schallschutz. Der Grund ist ganz einfach: Kleben verhindert Hohlräume und verbindet den Bodenbelag mit dem massiven Untergrund. So kann der Belag beim Begehen nicht mehr in Schwingungen geraten und unangenehmen Raumschall erzeugen. Außerdem wird im Falle einer Fußbodenheizung die Wärme besser weitergeleitet, weil sie direkter und ohne isolierende Luftschicht in den jeweiligen Raum gelangt.

Jeder vierte Bodenbelag, der im Jahr 2015 verkauft wurde, entsprach einem elastischen Belag. Fast 80 Millionen Quadratmeter des Materials verkaufte die Branche in Deutschland gemäß einer Studie des SN-Verlags. Gerade in Küchen und Bädern sind Designböden extrem gefragt. Die Vorteile des stylischen Materials von PVC-Fliesen und Vinyl hin zu Linoleum und Kork liegen auf der Hand. Elastische Bodenbeläge besitzen eine sehr geringe Dicke von nur wenigen Millimetern, was sie ideal für Renovierungen macht. Sie sind robust, strapazierfähig, bieten ein angenehm weiches Gehen, eine natürliche Fußwärme und sind nicht zuletzt geräuschdämmend. Überaus pflegeleicht warten sie zudem mit etlichen Design-Möglichkeiten auf, die den Bewohnern daheim außergewöhnliche Gestaltungsfreiheiten lassen.

Neben der Wahl des gewünschten Vinylbodens ist auch die richtige Vorgehensweise beim Einbau solcher Beläge entscheidend. Unabhängig ob der Belag lose verlegt oder vollflächig geklebt wird. So schön ein Dekor sein mag: Zeichnen sich die Unebenheiten des Untergrundes in der Belagsoberfläche ab, ist die Illusion von Holz, Metall oder Naturstein sofort dahin. Genauso wie der sonst perfekte optische Eindruck, der sich schnell in Enttäuschung wandelt. Obendrein können sich solche „Unpässlichkeiten“ zu wahren Stolperfallen entwickeln und Fehlstellen im Untergrund Hohlklänge im Fußboden erzeugen. Wird die Untergrundvorbereitung nicht sorgfältig ausgeführt, drohen bei Belastung nicht unerhebliche Beeinträchtigungen.

Die fachgerechte Vorbereitung und optimale Glättung des Untergrundes übernimmt am besten der versierte Fachhandwerker. Dank seines Know-hows weiß er genau, wie der jeweilige Fußbodenuntergrund zu behandeln und worauf zu achten ist. Dabei spielt natürlich auch die Wohngesundheit eine wesentliche Rolle, weshalb der Profi nur zertifizierte, lösemittelfreie Verlegwerkstoffe benutzt, die zuverlässige Umwelt-Siegel wie den EMICODE oder den Blauen Engel tragen und daher sehr emissionsarm sind. Richtig installiert sind Designböden wohngesund, decken jeden Geschmack ab und überzeugen zugleich mit maximaler Funktionalität und Strapazierfähigkeit.

Informationen zum Kleben von Bodenbelägen hat die IBK – Initiative Bodenbeläge kleben online unter www.ibk-fussboden.de gesammelt

Unternehmen
IBK – Initiative Bodenbeläge kleben

Zur Pressemitteilung auf LifePR.de<br /