Pressemitteilung – Schillernde Persönlichkeit mit rauem Chic

Türkismühle, 30.09.2019 (lifePR) – Kochen ist echtes Handwerk. Und diese Erkenntnis hat ihre Schüchternheit längst abgeworfen. Sie feiert sich im angesagten Industrial-Look, der sich entsprechend in alten Fabriketagen und Lagerhallen zu Hause fühlt. Aber auch in ganz normalen Wohnungen lassen sich Akzente dieses populären Einrichtungsstils setzen. Er zeichnet sich durch raue, derb wirkende sowie rustikale Baustoffe und Materialien aus. Grob oder unverputzte Backsteinwände, blanker Beton, Stahlrohre und möglichst unverändert gelassene Fußböden ergeben die ideale Kulisse. Die besondere Haptik der Arcos Silvercross von SCHMIDT Küchen und Wohnwelten unterstreicht dieses schroffe Gefühl – unter anderem mit ihren geriffelten Griffen in rockiger Optik. Sie grenzt sich damit ganz deutlich von der Hochglanzoptik vieler Designerküchen ab. Das Zelebrieren des Unperfekten spielt sich bei dieser Küche mit ihrer silberner Metalloptik allerdings nur als fintenreiche Szenerie ab. Das Konzept ist durchdacht und ausgeklügelt – etwa durch die Kombination verschiedener Möbelhöhen je nach Tätigkeitsbereich. Im Gegensatz zur Kochstelle mit seinem 78er-Raster messen die Unterschränke im Zubereitungs- und Spülbereich stolze 91 Zentimeter. Was je nach Wahl der Arbeitsplattenstärke und Sockelhöhe in einer Arbeitshöhe von über einem Meter münden kann. „Damit haben wir für Kunden mit einer Körpergröße von über 1,75 Meter eine ergonomische Küche kreiert, die zudem auch noch rund 20 Prozent mehr Stauraum bietet. Die Schränke mit Türen haben einen Fachboden zusätzlich und die mit Ausstattung sind oben mit einer extra Schublade ausgestattet“, erklärt Jean-Michel Jaeglé, der Produktmanager des fünftgrößten Küchenherstellers Europas. Durch die auf die Höhe abgestimmten Unterschränke mit ihrer Tiefe von bis zu 70 Zentimetern verstärkt das deutsch-französische Traditionsunternehmen sein Credo der absoluten Personalisierung.

Kleine Schreinerei mit großem Auftrag

Wie es sich für ein hemdsärmeliges Fabrik-Flair gehört, spielt auch die auf Maß gefertigte Arcos Silvercross mit einigen spannenden Gegensätzen. Der Mix aus den rohen Materialien Metall und Holz schafft eine lässig-aufsässig und trotzdem erstaunlich wohnliche Atmosphäre. Die Möbel mit ihren klaren, schnörkellosen Linien bilden den perfekten Rahmen für einzelne Hingucker. Ein optischer Magnet und gleichzeitig Kontrastpunkt ist die Bartheke, die mit viel Liebe zum Detail und Handwerkskunst von der Schreinerei Pfaff im unterfränkischen Fatschenbrunn hergestellt wird. Unbehandeltes Holz in all seinen verschiedenen Maserungen und Farbabstufungen ist eines der schönsten Gestaltungselemente. Auch hier handelt es sich um eine Vollholz-Platte mit einer so genannten Baumkante – sie steht vor allem für das Individuelle, das Gemütliche und Natürliche von Massivholz. Jede Theke besitzt unterschiedliche Astknoten, denn jede ist ein Unikat und wird aus einem Baum gewonnen. Dafür wird zwar die Rinde vom Holz entfernt, die unregelmäßige Oberfläche bleibt jedoch erhalten. Sie wird lediglich abgeschliffen und auf beiden Seiten geölt. Das Ergebnis dieser Einzelanfertigung ist außergewöhnlich, „der Weg dahin aber sehr aufwändig, weil mit viel Handarbeit verbunden“, sagt Manfred Pfaff, der Inhaber der Schreinerei, die seit über 100 Jahren nun schon in der dritten Generation besteht. Er und sein Team aus fünf Mitarbeitern sind bereits seit über zwei Jahrzenten für SCHMIDT als Zulieferer tätig. Die Theken werden in einer Breite von 45 Zentimetern und in den Längen 1,20 sowie 1,80 Metern angeboten.

Heavy Metal für den Fabrik-Chic

Zu den typischen Grundprinzipien des markanten Industrial-Looks gehört auch die Verwendung von Metall. Schimmernde Metallic-Töne kommen in fast allen Küchenelementen zum Einsatz. Ein echtes Glanzstück ist auch die Arcos Silvercross mit ihrem coolen Charme. Die Farbe Silber besitzt eine zurückhaltende Eleganz, die sich hervorragend für das Industriedesign eignet. Ihr besonderer Vorteil ist, dass sie das aufregende Schimmern eines Edelmetalls zeigt, ohne sich dabei selbst in den Vordergrund zu drängen. Und durch die strukturierten Oberflächen wirkt das Ganze sehr edel und gleichzeitig unkonventionell. Eine weitere dekorative Gestaltungslinie sind die Regalsysteme „Metal Line“ mit ihren Stahlrahmen in Kombination mit den Fachböden. „Diese Stauraumsysteme im Materialmix sind flexibel montierbar und bieten somit eine personalisierte Lösung für jeden Raum. Es gibt unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten, was für den Kunden einen großen Vorteil bezüglich Transparenz und Planungsfreiheit bedeutet“, weiß der Produktmanager des französischen Branchenprimus. Klassisches Design aus dem 20. Jahrhundert orientiert sich an der visuellen Ausstrahlung des Zeitalters der Industrialisierung. Wer diesen Spannungsbogen schätzt, der liegt mit diesem Küchenmodell von SCHMIDT silberrichtig.

Unternehmen
SCHMIDT Küchen GmbH & Co. KG

Zur Pressemitteilung auf LifePR.de<br /