Pressemitteilung – Unabhängig im Eigenheim

Rheinau-Linx, 17.10.2019 (lifePR) – Gelegen im malerischen Nordschwarzwald steht ein rundum stimmiges Einfamilienhaus. Auf den ersten Blick kommt es recht schlicht daher. Schaut man jedoch genauer hin entdeckt man kleine Besonderheiten: Edles Anthrazitgrau markiert den Einschnitt im Hauseingangsbereich. Schmale, waagrecht übereinander angeordnete Fenster lassen die Treppe im Innern erahnen und eine überstehende Dachgaube in Grau erweitert das Dachgeschoss. Genauso und nicht anders wünschten sich Katja und Jens Kugel ihr Eigenheim. „Mit dem Ergebnis sind wir voll und ganz zufrieden.“

Zuvor lebten die beiden sehr beengt in einer 2-Zimmer-Wohnung mit gerade einmal 40 Quadratmetern. Nach fünf Jahren hatten sie genug und beschlossen, gemeinsam ein Haus zu bauen. „Wir wollten unabhängig im eigenen Heim leben können, wie es bei den Schwaben nun mal so üblich ist“, erzählt der Bauherr mit einem Schmunzeln im Gesicht. Wie schon andere angehende Bauherren, hatte auch das Ehepaar Kugel ursprünglich nicht vor, ein Fertighaus zu bauen. Auf der Suche nach Inspiration im Musterhauspark Fellbach stießen sie schließlich auf WeberHaus. „Das Ausstellungshaus war der Türöffner. Wir hätten es am liebsten aufgeladen und mitgenommen“, erinnert sich Katja Kugel. Nach der professionellen Beratung und einer Vorab-Bemusterung waren sich die beiden dann sicher: „Wir bauen unser Eigenheim mit WeberHaus.“

Vom Musterhaus inspiriert 

Da ihnen das Fellbacher Ausstellungshaus so gut zusagte, entschieden sie sich für ein Haus aus der Baureihe „generation 5.5“. „Während dem gesamten Hausbauprojekt wurden wir immer wieder aufs Neue begeistert und sind einfach nur glücklich mit unserem Eigenheim“, so die Eheleute. Die Hauspläne wurden noch an die persönlichen Wünsche des Bauherrenpaars angepasst und bei der Bemusterung in der Inspirationswelt World of Living im badischen Rheinau-Linx die Ausstattung ausgesucht. Zu diesem Zeitpunkt war Katja Kugel mit Zwillingen hochschwanger. Zwei Tage später kamen die Jungs Theo und Henri zur Welt. Jetzt musste es mit dem Projekt „Hausbau“ schnell gehen. Das Grundstück direkt neben dem der Eltern war bereits gekauft und als die Baufreigabe vorlag, konnte am 18. Januar 2017 ihr persönliches Traumhaus aufgebaut werden. „Neben der Geburt unserer Söhne und unserer Hochzeit war das der aufregendste und schönste Tag in unserem Leben“, sind sich die Eheleute einig. Genau drei Monate später konnte die junge und glückliche Familie einziehen.

Elegant, geräumig und einfach perfekt

Das Eigenheim mit Satteldach verfügt über rund 180 Quadratmeter Wohnfläche plus Keller, der sowohl als Wohn- und Nutzraum fungiert. Hinter dem Haus lädt eine wunderschöne Terrasse mit Glasüberdachung zum Entspannen ein. Betritt man das WeberHaus gelangt man in eine familienfreundliche Diele mit separater Garderobe. Auf der linken Seite befindet sich ein Duschbad und am Ende des Flurs ein Arbeitszimmer mit rund 15 Quadratmetern. Die restliche Fläche im Erdgeschoss teilen sich Wohn-, Ess- und Kochbereich mit etwa 55 Quadratmetern. Ihren Einrichtungsstil beschreiben die Kugels als ländlich-rustikal kombiniert mit einem Hauch von Eleganz. Und das spiegelt sich besonders hier wider. Beim Bodenbelag haben sich Jens und Katja Kugel für einen hellen Parkett entschieden. Dieser verbreitet ein behagliches Flair und strahlt eine natürliche Lebensart aus. Im Kontrast dazu steht die schwarze Küche mit passenden Holzelementen. Zentral platziert sorgt der Kamin im gesamten Raum für eine gemütliche Wärme.

Viel Platz für die Zwillinge

Das Dachgeschoss umfasst rund 80 Quadratmeter. Eltern- und Kinderzimmer sind in etwa gleich groß. Zurzeit schlafen die Zwillinge gemeinsam in einem Raum, während das zweite Kinderzimmer als Spielzimmer dient. Hier können sich die Jungs so richtig austoben und ihre Spielsachen ungestört ausbreiten. Kein Wunder, dass hier der Lieblingsplatz der beiden ist. Das Badezimmer verfügt über eine große, ebenerdige Fliesendusche sowie eine Badewanne. Rosa Akzente lockern den Raum auf und verleihen ihm eine sanfte, feminine Anmutung. Direkt an das Badezimmer angeschlossen befindet sich der Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschine und Trockner. „Die Idee stammt von mir“, erzählt die Hausherrin. „Ich hatte keine Lust, die Wäsche vom Keller immer hoch und runter zu tragen. Deshalb haben wir uns für diese Lösung entschieden und so ist es deutlich praktischer.“ Somit ist im Keller ausreichend Platz für ein Gästezimmer mit eigenem Bad. Eventuell wird hier einmal eines der Kinder seinen eigenen Bereich haben. Vorrats- und Technikraum komplettieren den Keller.

Hoher Wohnkomfort

Hausgröße, eine durchdachte Raumaufteilung und der Wohlfühlfaktor waren dem Ehepaar Kugel besonders wichtig. Da trifft es sich gut, dass sie sich für ein Fertighaus in ökologischer Holzbauweise entschieden haben. Denn der Baustoff Holz ist natürlich, lebendig und warm. Somit schafft ein Holzhaus ein angenehmes Raumklima, was sich auf seine Bewohner positiv auswirkt. Das bestätigt auch die Gesellschaft für Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie e.V. und hat alle Weber-Häuser mit dem Prädikat „wohnmedizinisch empfohlen“ ausgezeichnet. Ein weiterer Vorteil von Häusern in Holzbauweise ist die hervorragende Dämmeigenschaft. Dank der Gebäudehülle „ÖvoNatur Therm“ können sich die Kugels sicher sein, dass sie den Wärmebedarf ihres Hauses stark reduzieren und so Heizkosten sparen. In Kombination mit einer Wärmepumpe schonen sie zusätzlich die Umwelt und ihren Geldbeutel. Darüber hinaus haben sich die Hausbesitzer für die Vorbereitung einer Photovoltaik-Anlage entschieden. So können sie jederzeit ohne großen Aufwand die Anlage nachrüsten.

Unternehmen
WeberHaus GmbH & Co.KG

Zur Pressemitteilung auf LifePR.de<br /