Die besten Weiterbildungen für Arbeitnehmer in der Immobilienbranche

Die Arbeit als Immobilienmakler ist vielseitig und herausfordernd. Es gilt, das fachliche Knowhow stets am aktuellsten Stand zu halten, aber auch das der Mitarbeiter im Unternehmen.

Wer langfristig in dieser Branche erfolgreich sein möchte und seinen guten Ruf täglich unter Beweis stellt, sollte sich um eine professionelle Mitarbeiter Weiterbildung Immobilien und Verkaufsschulungen bemühen. Entsprechend der Makler- und Bauträgerverordnung, der MaBV, müssen Makler binnen drei Jahren eine Weiterbildungszeit von 20 Stunden nachweisen können. Wer zusätzlich als Wohnimmobilienmakler arbeitet, muss auch in diesem Bereich 20 Stunden Fortbildung erbringen.

Allerdings gilt diese nicht nur für Immobilienmakler, sondern auch für deren Angestellte. Die durch die MaBV vorgeschriebene Fortbildung für bei Immobilienmaklern angestellte Arbeitnehmer ist notwendig, wenn diese beispielsweise Exposés erstellen, Besichtigungstermine im Auftrag des Maklers durchführen sowie bei Kundengesprächen eine aktive Rolle einnehmen.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Immobilienmakler und deren Arbeitnehmer

Ob die Fortbildung in Form eines Präsenzseminares, im Rahmen eines begleiteten Selbststudiums erfolgt oder eine betriebsinterne Maßnahme darstellt, ist unerheblich. Bei der Fortbildung geht es um Themenschwerpunkte wie Kundenberatung, die Grundlagen als Makler, rechtliche Grundlagen sowie Wettbewerbsrecht und Verbraucherschutz.

Wichtige Säulen jeder Fortbildung ist eine Darstellung der Grundlagen von Finanzierung, Immobilien und Steuern. In jedem Themenbereich ändern sich gesetzliche und bauliche Vorschriften sowie andere Vorgaben, die man als Immobilienmakler und Sachbearbeiter kennen muss. Zum einen, um Schaden für sich selbst und das Unternehmen abzuwenden, zum anderen, um auch Kunden vor finanziellen oder anderen Einbußen zu schützen.

Online-Webinare mit individuell wählbaren Kurszeiten

Es gibt diverse Angebote, um eine Weiterbildung zu absolvieren. Praktisch und zeitsparend sind Webinare. Diese kann man optimal in den täglichen Arbeitstag einplanen. Die Live-Seminare finden online statt und sind zu verschiedenen Kurszeiten auswählbar.

So kann man Besichtigungstermine mit Kunden ideal mit der erforderlichen Fortbildung vereinbaren oder in den Arbeitsalltag einplanen, nachdem man sich mit Kollegen auf die Vertretung in dieser Zeit geeinigt hat. Auf diesem Weg ist die Weiterbildung zu Themen wie Mängel, Mietminderung und Schadenersatz oder Datenschutz und Wettbewerbsrecht optimal umsetzbar.

Vorteile einer Weiterbildung

Immobilienmakler und ihre Angestellten sind wichtige Ansprechpartner für die Kunden. Wer die positiven Seiten einer professionellen Weiterbildung wahrnimmt, gewinnt auch das Vertrauen der potenziellen Hauskäufer. Schließlich macht es einen guten Eindruck, wenn man den Bauplan nicht nur lesen, sondern auch verstehen und erklären kann.

Ideale Themen für Fortbildungen ist auch das Praxiswissen um Bautechnik oder mögliche Steuerermäßigungen für energetische Maßnahmen. Der Trend zum nachhaltigen Bauen und Wohnen, zu einem gesünderen Raumklima und anderen Innovationen ist ein weiterer Grund, um sich schon im eigenen Interesse kontinuierlichen Weiterbildungsmaßnahmen nicht zu entziehen.