Pressemitteilung – Implenia und Ina Invest geben die Bedingungen der Bezugsrechtsemission von ungefähr CHF 100 Millionen bekannt

Dietlikon, 28.05.2020 (lifePR) – Im Zusammenhang mit dem Spin-off eines Teils des Immobilienportfolios der Implenia AG (“Implenia”) zur Gründung von Ina Invest geben Implenia und Ina Invest Holding AG (“Ina Invest”) heute die Bedingungen der Kapitalerhöhung und Bezugsrechtsemission von Ina Invest bekannt. Der Spin-off wurde an der Generalversammlung von Implenia vom 24. März 2020 genehmigt.

Ina Invest strebt einen Bruttoerlös von ungefähr CHF 100 Millionen durch eine Kapitalerhöhung mittels Bezugsrechtsemission zum Marktpreis («at market») an. Ina Invest beabsichtigt mit dem Nettoerlös primär die Realisierung ihrer Entwicklungs-Pipeline des Immobilienportfolios in der Schweiz zu finanzieren. Zudem plant Ina Invest Wachstumsmöglichkeiten im Schweizer Immobilienmarkt weiterzuverfolgen, um ihr Investitionsportfolio zu erweitern.

Das Aktienkapital von Ina Invest wird um bis zu 5’172’160 neuen Namenaktien mit einem Nominalwert von CHF 0.03 pro Aktie erhöht (Kapitalerhöhung von 140%). Bestehende Implenia Aktionäre erhalten ein Bezugsrecht für jede Implenia Aktie, die sie am 2. Juni 2020 nach Handelsschluss halten, um neue Aktien von Ina Invest zu zeichnen. Die neuen Aktien werden den bestehenden Implenia Aktionären zu einem Verhältnis von je 7 neuen Aktien für 25 Bezugsrechte angeboten, vorbehältlich bestimmter Beschränkungen basierend auf dem Wohnsitz und geltenden Wertpapiergesetzen. Die Bezugsrechte werden weder kotiert noch handelbar sein und verfallen, falls sie nicht während der Bezugsfrist ausgeübt werden.

Die Bezugsfrist beginnt am 3. Juni 2020 und endet am 10. Juni 2020, 12:00 Uhr MESZ. Der Emissions- und Kotierungsprospekt wird am oder um den 2. Juni 2020 publiziert werden.

Aktien, die nicht von bestehenden Implenia Aktionären bezogen werden, können im Rahmen eines öffentlichen Angebots in der Schweiz sowie von Privatplatzierungen in bestimmten anderen Staaten gemäss den geltenden Wertpapiergesetzen bei Investoren platziert werden (die «Aktienplatzierung»).

Der Angebotspreis für die neuen Aktien wird im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens festgelegt, mit einem Maximalpreis von CHF 22.42 pro Aktie, welcher dem Net Asset Value (NAV) pro Ina Invest Aktie entspricht (basierend auf einer Bewertung von Wüest Partner per 31. März 2020). Das Bookbuilding beginnt voraussichtlich am 3. Juni 2020 und endet voraussichtlich am 11 Juni 2020, 15:00 Uhr MESZ. Der Angebotspreis wird voraussichtlich am 12. Juni 2020 vor Handelsbeginn an der SIX Swiss Exchange bekanntgegeben.

Die Anzahl Aktien, welche in der Bezugsrechtsemission platziert wurde, und die definitive Anzahl neu auszugebender Aktien wird voraussichtlich am 10. Juni 2020 nach Handelsschluss an der SIX Swiss Exchange bekanntgegeben. Die Anzahl neu auszugebender Aktien wird auf Basis der ausgeübten Bezugsrechte, der Investorennachfrage während der Bookbuilding-Periode und den generellen Marktverhältnissen bestimmt.

Die Kotierung und der erste Handelstag aller Ina Invest Aktien an der SIX Swiss Exchange wird für den 12. Juni 2020 erwartet, d.h. sowohl für die bestehenden Ina Invest Aktien, welche im Zusammenhang mit dem Spin-off an die Implenia Aktionäre ausgeschüttet werden, sowie die neuen Aktien aus der Bezugsrechtsemission. Die Lieferung der neuen Aktien gegen Bezahlung des Angebotspreises ist auf den 16. Juni 2020 angesetzt.

Wie schon bekanntgegeben, hat Swiss Life Interesse bekundet, sich mit einem Anteil von bis zu 15% an Ina Invest zu beteiligen und hat sich, vorbehältlich bestimmter Bedingungen, verpflichtet, unmittelbar nach dem Beginn der Bezugsrechtsemission eine verbindliche Order von rund CHF 30 Millionen in das Bookbuilding zum Angebotspreis aufzugeben.

Nach Abschluss der Bezugsrechtsemission wird Ina Invest den Nettoerlös von ungefähr CHF 93 Millionen in Ina Invest AG gegen Ausgabe von neuen Ina Invest AG Aktien einbringen, während Implenia Forderungen von maximal circa CHF 60 Millionen (inklusive einem Kredit von CHF 20 Millionen und aufgelaufenen Kosten für Entwicklung und Standortinvestitionen von ungefähr CHF 40 Millionen) gegen Ausgabe von neuen Aktien der Ina Invest AG verrechnen wird. Nach dieser Kapitalerhöhung wird Ina Invest bis zu 60% an Ina Invest AG halten, während Implenia mindestens 40% der Aktien und Stimmrechte der Ina Invest AG halten wird.

Mit Ina Invest entsteht ein neues Unternehmen in der Schweizer Immobilienbranche. Implenia wird rund die Hälfte seines Entwicklungsportfolios zum Marktwert abspalten und in die neu gegründete Immobiliengesellschaft Ina Invest AG einbringen. Ina Invest wird ein nachhaltiges Portfolio an Bestandsimmobilien aufbauen, mit einer erwarteten attraktiven Rendite. Gleichzeitig soll eine überdurchschnittliche Entwicklungsquote erhalten werden, die es Investoren ermöglicht, bereits zu Projektbeginn von der Wertschöpfung zu profitieren. Die Immobilien in der ganzen Schweiz sind von hoher Standortqualität und weisen einen differenzierten Nutzungsmix auf. Ina Invest plant, weiter in ihr Portfolio zu investieren und zu wachsen.

Durch die enge Verbindung zu Implenia profitiert Ina Invest von der Expertise des führenden Schweizer Baudienstleisters. In der Entwicklung und Bewirtschaftung ihres Portfolios wird Ina Invest dank integraler Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette und einem holistischen Einbezug der Nachhaltigkeit über alle Phasen hinweg höchste Nachhaltigkeitsstandards erfüllen. Weitere Informationen unter: www.ina-invest.com.

Unternehmen
Implenia AG

Zur Pressemitteilung auf LifePR.de<br /