Pressemitteilung – Chamäleon

Jettingen-Scheppach, 19.11.2020 (lifePR) – Im Vorbeigehen wird das Centrum für Integrierte Onkologie, kurz CIO, in Köln lebendig: Seine Fassade ist so gestaltet, dass sie je nach Standpunkt des Betrachters entweder rot oder grün erscheint.  Die Idee für die außergewöhnliche Gestaltung und deren Umsetzung stammt vom Aachener Büro kadawittfeldarchitektur. Das CIO ist der größte Klinikneubau auf dem Gelände der Uniklinik Köln seit den 1970er Jahren.

Auf dem dicht bebauten Kölner Uniklinik-Campus lässt sich das CIO nicht mit einem Blick in seiner Gesamtheit erfassen. Der Bau gruppiert sich um zwei Lichthöfe und hat mit seinen sieben Geschossen und rund 36.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche ein beträchtliches Volumen.

Um einen hohen Wiedererkennungswert zu erzeugen, entwarfen die Planer von kadawittfeldarchitektur ein einzigartiges, zweifarbiges Fassadenbild. Vorgehängte Aluminium-Lamellen mit einem dreieckigen Querschnitt erstrecken sich vertikal über die gesamte Gebäudehöhe. Sie stellen zwei verschiedene Abbildungen dar, die jeweils ein stilisiertes Blätterdach imitieren. Die eine Lamellen-Seite wurde in unterschiedlichen Rottönen lackiert, die andere in Grüntönen beschichtet. „Die Abbildungen wurden so auf den vier Fassadenflächen angeordnet, dass das Haus von den beiden gegenüberliegenden Ecken immer nur in einem Farbton erscheint und seine Farbe im Vorbeigehen verändert. Die Metallic-Lackierung der Lamellen spiegelt dabei die Umgebung wider“, beschreiben die Planer von kadawittfeldarchitektur selbst den Effekt, und ergänzen: „Geprägt von den Farbwechseln und den zarten Reflexionen entsteht ein flirrendes Fassadenbild mit Wiedererkennungswert.“

Um diesen Wiedererkennungswert für die nächsten Jahrzehnte zu erhalten wurden die Aluminium-Lamellen in der Premium-Nasslackierung Duraflon ausgeführt.

In enger Zusammenarbeit mit kadawittfeldarchitektur hat der Beschichter HD Wahl die Farbpalette ausgearbeitet und anschließend appliziert. Insbesondere die hohe Farbstabilität und die individuelle Gestaltbarkeit von Farbe, Glanz und Struktur kommen dem CIO bei dieser anspruchsvollen Oberfläche zugute. Das Fluorpolymer-Nasslacksystem Duraflon widersteht auch ungünstigen Witterungsbedingungen und Umwelteinflüssen. Was die Wertigkeit und Nachhaltigkeit des Fassadeneffekts angeht, ist dies von entscheidender Bedeutung: Unschöne Farbveränderungen bleiben mit Duraflon auch auf lange Sicht aus. Verschmutzungen werden einfach mit dem Regenwasser weggewaschen oder haften gar nicht erst an. Gerade mit Duraflon spart man sich bei dieser Fassadenstruktur die aufwändige Reinigung.

Objekt Centrum für Integrierte Onkologie CIO Köln/DE

Fertigstellung 2020

Bauherr Uniklinik Köln unter finanzieller Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen Generalplaner und Projektmanagement medfacilities GmbH, Köln/DE

Architektur Fassade kadawittfeldarchitektur, Aachen/DE

Metallbau SOMMER Fassadensysteme-Stahlbau-Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG, Döhlau/DE

Oberfläche             

Duraflon® NCS S 3060-Y90R metallic,

Duraflon® NCS S 2070-Y80R metallic,

Duraflon® NCS S 2060-Y80R metallic,

Duraflon® NCS S 2050-Y80R metallic,

Duraflon® NCS S 2040-Y80R metallic,

Duraflon® NCS S 2030-Y80R metallic,

Duraflon® NCS S 3060-G50Y metallic,

Duraflon® NCS S 3050-G50Y metallic,

Duraflon® NCS S 3040-G50Y metallic,

Duraflon® NCS S 3030-G50Y metallic,

Duraflon® NCS S 2040-G50Y metallic,

Duraflon® NCS S 2030-G50Y metallic,

appliziert von HD Wahl GmbH,

Jettingen-Scheppach/DE

Über DURAFLON®

Duraflon® ist eine Fluorpolymer-Einbrennlackierung für Metallbauteile in der Fassade mit höchster Beständigkeit. Die Farbauswahl dieses Nasslackverfahrens ist nahezu unbegrenzt und das Angebot an Glanz-, Eisenglimmer- und Struktureffekten lässt keine Wünsche offen. Die UV-Stabilität und chemische Beständigkeit der Lackierung ermöglichen Farbechtheit und Glanzhaltung über viele Jahre. Ihre Oberfläche ist nicht nur äußerst langlebig und beständig gegen Witterungseinflüsse. Durch ihre „Easy-to-Clean“-Technologie lassen sich darüber hinaus Verschmutzungen leicht entfernen oder haften erst gar nicht an. Die Lebenszykluskosten werden mit Duraflon® nachhaltig minimiert. Duraflon® verfügt über eine EPD (Umweltproduktdeklaration) nach ISO 14025 und EN 15804.

www.duraflon.com

Unternehmen
HD Wahl GmbH

Zur Pressemitteilung auf LifePR.de<br /