Den richtigen Stromanbieter finden

Strom

Die Wahl des richtigen Stromanbieters ist sowohl für Vermieter als auch für Mieter von großer Bedeutung. Durch einen Anbieterwechsel können nicht nur die monatlichen Kosten erheblich gesenkt, sondern auch die Nachhaltigkeit des Wohnens verbessert werden. Hier erfahren Sie, wie Sie den passenden Stromanbieter finden und worauf Sie achten sollten.

Warum ist die Wahl des Stromanbieters wichtig?

Die Auswahl des Stromanbieters hat mehrere Vorteile:

  1. Kosteneinsparungen: Unterschiedliche Anbieter bieten verschiedene Tarife an. Ein Wechsel kann zu erheblichen Einsparungen führen.
  2. Nachhaltigkeit: Viele Anbieter haben mittlerweile Ökostrom-Tarife im Angebot, die aus erneuerbaren Energien stammen.
  3. Servicequalität: Der Kundenservice und die Vertragsbedingungen können stark variieren.

Schritte zur Auswahl des richtigen Stromanbieters

1. Energieverbrauch analysieren

Bevor Sie sich auf die Suche nach einem neuen Anbieter machen, sollten Sie Ihren aktuellen Energieverbrauch kennen. Dieser wird in Kilowattstunden (kWh) pro Jahr gemessen und ist auf der letzten Jahresabrechnung zu finden.

2. Bedürfnisse definieren

Überlegen Sie, welche Anforderungen Sie an Ihren Stromanbieter haben. Wichtige Fragen sind:

  • Ist Ihnen Ökostrom wichtig?
  • Bevorzugen Sie einen festen Tarif oder einen variablen?
  • Wie wichtig ist Ihnen der Kundenservice?

3. Angebote vergleichen

Nutzen Sie Vergleichsportale im Internet, um die verschiedenen Tarife zu vergleichen.

Achten Sie darauf, die voreingestellten Filter in den Portalen zu ändern. Deaktivieren Sie die Optionen „Bonus einrechnen“, „direkte Wechselmöglichkeit“ und „hohe Kundenempfehlungsquote“, um eine breitere Auswahl und realistische Jahreskosten zu erhalten.

4. Tarifdetails prüfen

Achten Sie bei der Auswahl eines Tarifs auf folgende Punkte:

  • Grundpreis und Arbeitspreis: Der Grundpreis ist eine feste Gebühr, die monatlich anfällt, während der Arbeitspreis pro verbrauchter kWh berechnet wird.
  • Vertragslaufzeit: Kurze Laufzeiten bieten mehr Flexibilität, während längere Laufzeiten oft günstigere Preise bieten.
  • Kündigungsfristen: Stellen Sie sicher, dass Sie den Vertrag problemlos kündigen können.
  • Preisgarantien: Einige Anbieter bieten Preisgarantien für einen bestimmten Zeitraum an, was Schutz vor Preiserhöhungen bietet. Beachten Sie, dass Preisgarantien oft nur für bestimmte Preisbestandteile gelten.

5. Wechselprozess

Der Wechsel des Stromanbieters ist einfach und risikofrei. Der neue Anbieter kümmert sich in der Regel um die Kündigung des alten Vertrags und die Übernahme der Stromversorgung. Es kommt zu keiner Unterbrechung der Stromversorgung.

Besondere Hinweise für Vermieter

Als Vermieter können Sie Ihren Mietern den Wechsel des Stromanbieters erleichtern, indem Sie:

  • Informationen über den aktuellen Stromanbieter und den durchschnittlichen Verbrauch in der Wohnung bereitstellen.
  • Hinweise auf Vergleichsportale und Wechselmöglichkeiten geben.
  • Ökostrom als Option empfehlen, um die Nachhaltigkeit zu fördern.

Besondere Hinweise für Mieter

Mieter sollten darauf achten, dass sie bei einem Wechsel:

  • Die Kündigungsfrist des alten Vertrags beachten.
  • Den Zählerstand zum Zeitpunkt des Anbieterwechsels notieren.
  • Bei Umzug rechtzeitig den Anbieterwechsel organisieren, um Doppelabrechnungen zu vermeiden.

Tipps zur Vertragsgestaltung

  • Online-Tarife wählen: Diese sind oft günstiger, aber der Kontakt zum Anbieter erfolgt hauptsächlich per E-Mail. Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig Ihre E-Mails prüfen.
  • Bonus-Tarife: Achten Sie darauf, dass Bonus-Tarife oft nur im ersten Jahr günstiger sind. Planen Sie eventuell jährliche Wechsel ein.
  • Abschläge: Vermeiden Sie Tarife mit nur 11 Abschlägen pro Jahr, um bei einer Anbieterinsolvenz kein unnötig hohes Guthaben zu riskieren.
  • Digitale Zähler: Informieren Sie sich, ob Ihr Anbieter die Kosten für den Messstellenbetrieb übernimmt.

Ökostrom und Ökogas

Der Umweltnutzen von Ökostrom und Ökogas ist oft begrenzt, da der Ausbau erneuerbarer Energien hauptsächlich über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) finanziert wird. Wenn Ihnen der Klimaschutz wichtig ist, achten Sie auf die Labels „ok-power“ und „Grüner Strom Label“.

Lassen Sie sich nicht blenden

Vermeiden Sie Angebote mit Prämien und Bündelprodukten, da diese oft teurer sind. Prüfen Sie die Bedingungen solcher Angebote sorgfältig.

Informieren Sie sich über den Anbieter

Recherchieren Sie Erfahrungen anderer Kunden und überprüfen Sie die Seriosität des Anbieters durch Internetrecherchen und Bewertungen auf Vergleichsportalen.

Fazit

Die Wahl des richtigen Stromanbieters erfordert einige Überlegungen und Vergleiche, kann aber zu erheblichen Kosteneinsparungen und einem Beitrag zur Nachhaltigkeit führen. Nutzen Sie die verfügbaren Ressourcen und Portale, um den besten Tarif für Ihre Bedürfnisse zu finden. Sowohl Vermieter als auch Mieter profitieren von einem bewussten Umgang mit dem Thema Stromversorgung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert