Aichhalden – Auch dort muss man Miete zahlen

Wappen AichhaldenAichhalden ist eine Gemeinde im Landkreis Rottweil in Baden-Württemberg.

Aichhalden liegt im Osten des mittleren Schwarzwalds am Übergang zur Baarhochebene. Das Gemeindegebiet liegt über den Tälern von Schiltach und Kinzig in 640 bis 720 Meter Höhe.

Aichhalden wurde im Jahre 1223 erstmals urkundlich erwähnt. Geistliche und weltliche Herrschaften wechselten sich ab, bis der Ort 1579 zu Österreich kam und, abgesehen von einem württembergischen Zwischenspiel 1633/34, bis 1805 auch österreichisch blieb. 1806 kam Aichhalden endgültig zu Württemberg, wurde 1810 dem Oberamt Oberndorf zugeordnet und verblieb dort bis dieses 1938 im neu gegründeten Landkreis Rottweil aufging.

Mehr wie immer bei Wikipedia – Aichhalden

Vor 1933 bestand der heutige Teilort Aichhalden aus den zwei Teilgemeinden Vorder- und Hinteraichhalden, die nahezu selbständig waren und wichtige Beschlüsse und Entscheidungen getrennt fassten.[4]

Im Zuge der Gemeindereform wurde am 1. Januar 1969 die bis dahin selbstständige Gemeinde Bach und Altenberg eingemeindet. Die Eingemeindung von Rötenberg erfolgte am 1. Juli 1974. Am 1. Januar 1975 wurden die zu Aichhalden gehörenden Wohnplätze Lienberg und Brambach mit 250 Einwohnern und 330 Hektar Fläche nach Schramberg umgegliedert.

Mehr wie immer bei Wikipedia – Aichhalden

Den Mietspiegel Aichalden gibt es bei Miet-Check.de