Pressemitteilung – In Sachsen wird wieder vielerorts gemeinsam gefeiert – Sächsische Wohnungsgenossenschaften zelebrieren Internationalen Tag der Genossenschaften

Dresden, 05.07.2018 (lifePR) – Der erste Samstag im Juli steht vor der Tür. Das heißt wieder vielerorts gemeinsam Feste feiern, denn Gemeinsamkeit macht stark. Darauf können sich die Mitglieder bei den sächsischen Wohnungsgenossenschaften jederzeit verlassen. So feiern auch die sächsischen Wohnungsgenossenschaften wieder den Internationalen Genossenschaftstag, der in diesem Jahr auf den 8. Juli 2018 fällt.

Der Internationale Genossenschaftsbund ICA weist seit 1923 am Aktionstag auf die wirtschaftliche und soziale Bedeutung von Genossenschaften hin. Die UN bestimmten 1995 den ersten Samstag im Juli zum jährlichen Genossenschaftstag.

Dieser Tag ist ein ganz besonderer Anlass, um auf den Genossenschaftsgedanken aufmerksam zu machen und weltweit gemeinsam zu feiern. Seit Jahren zelebrieren die sächsischen Wohnungsgenossenschaften den Internationalen Tag der Genossenschaften und stellen ihre Feste, die ein hohes Maß an Geselligkeit bieten und das Miteinander der Mitglieder innerhalb der Genossenschaft stärken und fördern, rund um den 7. Juli unter das gemeinsame Motto „Internationaler Tag der Genossenschaften – Gemeinsam Feste feiern“.

„Gefeiert wird im ganzen Freistaat. Ein Besuch lohnt in jedem Fall, denn bunt und vielfältig geht es zu“, so Dr. Axel Viehweger, Vorstand des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG).

Eine Auflistung der Aktivitäten sowie erste Veranstaltungsfotos bereits stattgefundener Feste können im Internet unter der eigens vom VSWG initiierten Homepage www.tag-der-genossenschaften.de abgerufen werden.

Die 210 im Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG) organisierten Wohnungsgenossenschaften sind ein bedeutender Faktor im sächsischen Wohnungsmarkt. Sie bewirtschaften mit insgesamt 270.587 Wohneinheiten 18,1 Prozent des gesamten Mietwohnungsbestandes im Freistaat Sachsen und bieten damit rund einer halben Million Menschen ein zukunftssicheres Zuhause. Als Unternehmen erwirtschaften sie mit den jährlichen Umsatzerlösen in Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro einen Anteil von ca. 1 Prozent am sächsischen Bruttoinlandsprodukt und sind für rund 2.400 Mitarbeiter sowie 66 Auszubildende und Studenten ein verlässlicher Arbeitgeber und sichern gleichzeitig Aufträge sowie Arbeitsplätze in vielen weiteren Branchen, die die Wohnungswirtschaft flankieren. Der VSWG hat seinen Sitz im Verbandshaus in Dresden und ist gesetzlicher Prüfungsverband sowie Fach- und Interessenverband für die im Bundesland Sachsen ansässigen Wohnungsgenossenschaften. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem Information, Beratung sowie Aus- und Weiterbildung der Mitglieder. Zudem übernimmt der Verband die gemeinschaftliche Interessenvertretung der Mitglieder in der Öffentlichkeit.