Pressemitteilung – Attraktives Angebot für zukünftige Bauherren

Rheinau-Linx, 14.02.2019 (lifePR) – Das Innovationskonzept Home4Future hat der Fertighausspezialist WeberHaus 2018 eingeführt. Es besteht aus den fünf Komponenten hochdämmende Gebäudehülle, Wärme- und Lüftungstechnik, Batteriespeicher, Photovoltaik-Anlage und der intelligenten Haussteuerung WeberLogic 2.0. Während die optimierte Außenwand ÖvoNatur Therm mit einer Wandstärke von 395 Millimetern und WeberLogic 2.0 bereits in der Standardausführung von jedem WeberHaus enthalten sind. Mit dem Home4Future-Ausstattungspaket erhalten die Bauherren ein höchst energieeffizientes und umweltschonendes Eigenheim, das die hohen Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus erfüllt. Damit können zukünftige Bauherren mit einem möglichen Tilgungszuschuss von bis zu 15.000 Euro rechnen.

Technologien, die verbinden

Die Hausbaubranche bietet Kunden viele effiziente Einzellösungen an. WeberHaus geht mit Home4Future einen wichtigen Schritt weiter und verbindet nachhaltige Einzelanwendungen zu einem wirkungsvollen Gesamtkonzept. Dabei greifen die Komponenten Gebäudehülle, Photovoltaik-Anlage, Batteriespeicher, FrischluftWärme-Technik und smarte Haussteuerung ineinander und ergänzen sich optimal. Damit ist die Basis für ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus gelegt. „Das Konzept Home4Future fand bei unseren Kunden großen Zuspruch. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, auch dieses Jahr ein zukunftsorientiertes Paket zu schnüren, das einfach unschlagbar ist“, so Klaus-Dieter Schwendemann, Marketingleiter bei WeberHaus. Photovoltaik-Anlage, Batteriespeicher und FrischluftWärme-Technik werden zusammen für 10.959 Euro angeboten. Die Kombination aus neuer Außenwand ÖvoNatur Therm und moderner Haussteuerung spart Energie, erhöht den Wohnkomfort und ermöglicht zukünftigen Bauherren die maximale Fördervorteile eines KfW-Effizienzhaus 40 Plus in Höhe von 15.000 Euro.

Unternehmen
WeberHaus GmbH & Co.KG

Zur Pressemitteilung auf LifePR.de<br /