Pressemitteilung – Der Staat und die Kommunen sind die größten Kostentreiber; Haus & Grund zum Baukostengutachten des Landes

Kiel, 13.05.2019 (lifePR) – Das schleswig-holsteinische Innenministerium veröffentlicht heute im Rahmen der Wohnungsbaufachtagung in Kiel ein Gutachten zu den Baukosten. Dieses Gutachten hat die Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen erstellt. Dazu erklärte Alexander Blažek, Vorstandsvorsitzender des Grundeigentümerverbands Haus & Grund Schleswig-Holstein, wörtlich:

„Der Staat und die Kommunen sind die größten Kostentreiber beim Bauen. Hohe Baukosten führen zu hohen Mieten und nicht zum erstrebten bezahlbaren Wohnen. Daher muss die Grunderwerbsteuer endlich abgesenkt werden. Diese verteuert Grund und Boden – und damit die Baukosten – in Schleswig-Holstein unzumutbar. Leider ist Schleswig-Holstein bei dieser Abgabe in Höhe von 6,5 Prozent in Deutschland nach wie vor trauriger Spitzenreiter.“

„Kommunale Auflagen – vor allem Tiefgaragenstellplätze – kosten richtig Geld. Diese Auflagen passen in Ballungsräumen nicht mehr zu einem sich ändernden Mobilitätsverhalten. Der Landtag sollte die aktuelle Novelle der Landesbauordnung nutzen, die Stellplatzpflicht abzuschaffen. Das ist überflüssige und aufwendige Bürokratie. Hamburg ist hier mit guten Beispiel vorangegangen,“ forderte der Verbandschef.

Unternehmen
Haus & Grund Schleswig-Holstein – Verband Schleswig-Holsteinischer Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e. V.

Zur Pressemitteilung auf LifePR.de<br /